Sonntag, 17. Dezember 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Porsche Carrera Cup
13.10.2017

Black Falcon reist zum Saisonfinale an den Hockenheimring

Am kommenden Wochenende biegt der Porsche Carrera Cup Deutschland auf die Zielgerade der Saison ein. Bei der siebten und letzten Veranstaltung des Jahres kehrt die Meisterschaft für die Rennen 13 und 14 auf den Hockenheimring zurück, auf dem bereits die beiden Auftaktrennen stattgefunden haben. Für Black Falcon geht es auf der 4,574 Kilometer langen Strecke darum, die erfolgreiche Premierensaison im Markenpokal mit einem tollen Teamergebnis abzuschließen.

Dabei kann die Mannschaft aus Meuspath wieder auf Christian Engelhart (DE) zurückgreifen, der nach einer Terminkollision beim letzten Rennen hinters Steuer der Startnummer 5 zurückkehrt. Die Ausgangslage für Engelhart und seinen Teamkollegen Gabriele Piana (IT) ist vor dem Finale nahezu identisch: Beide Piloten trennen in der Fahrerwertung lediglich fünf Punkte. In der B-Wertung wird der zweitplatzierte Carlos Rivas (LU) alles daransetzen, seinen Vorsprung auf die Verfolger über die Ziellinie der Saison zu bringen.


Startnummer 4 – Gabriele Piana – RN Vision Team Black Falcon

In seiner ersten Saison im Porsche Carrera Cup Deutschland steigerte sich Gabriele Piana von Rennen zu Rennen. Zum Abschluss möchte der 31-Jährige seine Saison nun mit einem erfolgreichen Wochenende beenden: „Ich habe in diesem Jahr viel gelernt. Auf dem Hockenheimring haben wir bereits Rennerfahrung mit dem aktuellen Cup-Modell gesammelt, weshalb ich mir gute Chancen auf weitere Top-Fünf-Resultate ausrechne. Das wäre ein toller Saisonabschluss!“


Startnummer 5 – Christian Engelhart – Black Falcon

Beim Black Falcon-Heimrennen auf dem Nürburgring schrammte Christian Engelhart im Samstagsrennen mit Platz vier knapp am Podium vorbei und wurde am Sonntag unsanft aus dem Rennen befördert. Auf dem Hockenheimring soll nun alles besser laufen. Der 30-Jährige reist hochmotiviert zum Saisonabschluss und möchte dem Team noch einmal ein Top-Resultat sichern: „In Hockenheim haben wir einiges vor und möchten die Saisonbilanz noch einmal verbessern. Bisher steht unser Konto bei einem Saisonsieg – im Idealfall können wir in beiden Rennen um den Sieg kämpfen und die Black Falcon-Premierensaison mit zwei tollen Ergebnissen abrunden.“


Startnummer 6 ­– Carlos Rivas – Black Falcon

Vor drei Wochen auf dem Sachsenring war Carlos Rivas klar der schnellste Pilot der B-Wertung. Zwei unglückliche Rennverläufe brachten den Unternehmer aus Luxemburg um den verdienten Lohn und machten seine Hoffnungen auf den Meistertitel im ersten Carrera Cup-Jahr zunichte. Auf dem Hockenheimring wird Rivas alles in die Waagschale werfen, um die Saison mit zwei Podestplätzen zu beenden: „Beim ersten Hockenheim-Wochenende hatten wir noch gar keine Erfahrungswerte mit dem Auto, der Meisterschaft und dem Rennformat. Alles war neu. Nun haben wir eine ganze Saison voller Erfahrung im Rücken, die ich mit zwei tollen Rennen beenden möchte.“