Montag, 11. Dezember 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartsport Allgemein
23.11.2017

Kalì-Kart präsentiert neue Chassis-Linie für 2018

Für die von der CRG produzierte historische Kart-Marke Kalì-Kart wird ab 2018 neben dem bewährten KK 02 ein neues Modell für die Direktantriebsklassen (KK 03) an den Start gehen.
 
Die Kalì-Kart-Marke repräsentiert die Geschichte des Kasrtsports wie kaum eine andere und ist eng mit den Erfolgen von Michael Schumacher oder Alex Zanardi in den 90er Jahren verbunden. Kalì-Kart hat auch heute ein großes Standing in den wichtigsten Märkten wie Deutschland und Nordeuropa.
 
Für 2018 plant der CRG-Konzern, der die produktiven und kommerziellen Bereiche verwaltet, das Programm von Kalì-Kart auf internationaler Ebene auszuweiten. Die wichtigsten Neuerungen des neuen Homologationszyklus (2018-2020) betreffen die Vorstellung eines neuen Chassis für die Direktantriebsklassen: Das Modell KK 03 mit 30mm-Rohren ist gekennzeichnet durch eine ganz besondere Rahmengeometrie. Das Modell KK 02 mit 30mm-Rohren bleibt im Grunde unverändert.
 
Im Bezug auf die KZ-Klasse wurde das zuverlässige KK04-Modell mit einigen technischen Eingriffen aktualisiert, um die verwendeten Reifen effektiver zu nutzen. Eine wichtige Entwicklung erfuhr das Bremssysteme mit der Einführung neuer Scheiben und Bremsbeläge, und auch die Karosserie wurde aktualisiert, wodurch das Gewicht reduziert und die Frontverkleidung verbessert wurde. Die gesamte Palette ist mit neuen Lenkrädern ausgestattet.
 
Weitere Informationen zu den Chassis, Bremssystemen und Verkleidungen für das Jahr 2018 finden Sie in bei den autorisierten Fachhändlern oder unter www.kartcrg.com.