Donnerstag, 14. Dezember 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartsport Allgemein
26.07.2017

DLM: Dennis Bröker verpasst knapp erstes Podium

Nach einem achten sowie einem zwölften Platz beim Saisonauftakt auf der Ralf Schumacher Kartbahn in Bispingen stand nach einer zweiwöchigen Pause für Dennis Bröker am 23. Juli der dritte Lauf zur Deutschen Leihkart Meisterschaft (DLM) der Saison 2017/2018 an. Dieser fand auf dem Drakenburgring statt. Auf der knapp 460 Meter langen Indoorkartbahn, bei Nienburg/Weser in Niedersachsen gelegen, gingen insgesamt zwölf Fahrer, darunter eine Fahrerin, an den Start. Gefahren wurde auf Sodi-SR5 mit 6,5PS.

Dennis Bröker konnte sich im fünfminütigen Qualifying schnell auf der engen und kurvigen Bahn zurechtfinden und die viertschnellste Zeit fahren. Direkt nach dem Qualifying folgte ohne Pause das 70-minütige Rennen, bei welchem er an seine Pace aus dem Zeittraining auf Anhieb anknüpfen und den vierten Platz verteidigen konnte. Seine vier Pflichtboxenstopps teilte er sich so ein, dass er möglichst viel freie Fahrt hatte. Dies funktionierte bis etwa eine halbe Stunde vor Rennende. Er hatte bereits alle Stops absolviert und fuhr auf die Ersten auf, welche überrundet werden mussten. Die Überrundungen kosteten viel Zeit, wodurch er den Anschluss zum Podest verlor. Am Ende fuhr er nach 70 Minuten auf dem vierten Platz ins Ziel und mit einer Zeit von 36,958 Sekunden die drittschnellste Zeit des Rennens.

Anzeige
Der Sieger des dritten DLM-Laufes, S. Schümann, fuhr mit einer Zeit von 36,829 Sekunden (-0,129 Sekunden) die schnellste Rennrunde. In der Gesamtwertung, nach drei Läufen und einem eingerechneten Streichergebnis, liegt Dennis Bröker auf dem fünften Platz von bisher insgesamt 25 gestarteten Fahrern. Der nächste sowie der übernächste Lauf finden in knapp drei Wochen – am 12. August – auf seiner Heimbahn in Kirchlengern statt.