Sonntag, 19. November 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DTM
03.07.2017

Doppel-Podium für die "Pink Panther" nach Foto-Finish

Spektakulärer Schluss-Spurt im zweiten Rennen auf dem Norisring: Die beiden "Pink Panther" Lucas Auer und Edoardo Mortara fuhren im zweiten Lauf vor 125.000 Zuschauern (am gesamten Wochenende) in ihren BWT Mercedes-AMG C 63 DTM auf den Plätzen zwei und drei auf das Podium. Lucas Auer verbesserte sich in einem dramatischen Rennen, das nach einem Unfall für eine halbe Stunde unterbrochen wurde, von Startplatz sechs bis auf Rang zwei nach vorne. Damit liegt er in der Fahrerwertung mit 87 Punkten nur noch zwei Zähler hinter dem Tabellenführer Mattias Ekström (Audi).
 
Sein Teamkollege Edoardo Mortara erkämpfte sich auf den letzten Metern des Rennens im Foto-Finish gegen Mattias Ekström und Marco Wittmann (BMW) den dritten Platz. Mortara fuhr damit zum zweiten Mal an diesem Rennwochenende auf dem Norisring in die Punkteränge. Nach seinem achten Platz im ersten Rennen am Samstag, belegte er im zweiten Lauf am Sonntag Position drei.
 
Dahinter überquerte Paul Di Resta (Mercedes-AMG C 63 DTM) die Ziellinie auf Platz sechs. Robert Wickens (Mercedes-AMG C 63 DTM Mercedes me) ging am Start von Startplatz zwei in Führung, fiel im Rennverlauf aber nach einer Berührung mit Audi-Pilot René Rast aus den Punkterängen heraus. Im weiteren Rennverlauf kämpfte er sich wieder bis auf den elften Platz nach vorne. Maro Engel (SILBERPFEIL Energy Mercedes-AMG C 63 DTM) beendete sein 50. DTM-Rennen auf Platz 14.
 
Gary Paffett (Mercedes-AMG C 63 DTM Mercedes me) schied nach einem Unfall kurz nach der Safety Car-Phase aus. Gary verlor nach einer leichten Berührung im Zweikampf mit Jamie Green (Audi) auf einer Bodenwelle die Kontrolle über sein Auto, schlug in der Streckenbegrenzung ein und krachte dann seitlich in das Auto von Mike Rockenfeller (Audi). Das Rennen wurde danach für eine halbe Stunde unterbrochen. Die beiden Fahrer konnten aus eigener Kraft aus ihren Autos aussteigen.