Donnerstag, 21. September 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Blancpain
13.09.2017

Premiere für Emil Frey Lexus Racing bei der Blancpain GT Series

Nach der herausragenden Leistung beim fünften Meisterschaftswochenende der International GT Open in Silverstone freut sich Emil Frey Lexus Racing über die Teilnahme am Blancpain GT Series Sprint Cup am Nürburgring, vom 15. bis 17. September 2017, die als Teil des diesjährigen Test- und Entwicklungsprogramms dient.

Seit Beginn des Programmes mit dem neuen Lexus RC F GT3 beim GT Open Eröffnungsrennen in Estoril im April 2017, hat die neu gegründete Lexus Mannschaft mit insgesamt zwei Pole-Positions und drei Rennsiegen einen großen Schritt nach vorne gemacht und kämpft aktuell um die Titel der Meisterschaft.

Anzeige
In der International GT Open Meisterschaft stehen noch zwei weitere Rennwochenende in diesem Jahr an, doch zuvor ist das Emil Frey Lexus Racing Team bereit, den Lexus RC F GT3 in einer der wettbewerbsstärksten GT3 Meisterschaften zu testen: die hoch angesehene Blancpain GT Series. „Wir haben die Fähigkeit des Lexus RC F GT3 unter Beweis gestellt und fühlen uns nun bereit, das Programm einen Schritt nach vorne zu bringen“, sagt Hannes Gautschi, Technischer Koordinator Emil Frey Lexus Racing. „Wir stellen keine großen Erwartungen und peilen auch kein Punkteergebnis an, wir betrachten das Rennwochenende einfach als Testversuch um zu sehen, wie unser Auto in einem so stark besetzten Feld dasteht. Hinzu kommt die neue Erfahrung mit Pirellireifen zu fahren, denn bisher haben wir nur Michelin und Dunlop getestet und dadurch werden wir weitere, wichtige Erkenntnisse über das Fahrverhalten des Autos mit unterschiedlichen Reifen bekommen.“

Nach seiner eindrucksvollen Leistung in Silverstone, wird auch beim Sprint Cup Rennen am Nürburgring Albert Costa Balboa wieder hinter das Steuer des Lexus RC F GT3 klettern. Er wird von keinem geringeren als Emil Frey´s Stammfahrer, Stéphane Ortelli, unterstützt werden, der bereits Erfahrungen mit dem Lexus in der VLN im letzten Jahr gesammelt hat und außerdem den Nürburgring sehr gut kennt.

„Wir sind sehr stolz auf das, was wir bisher mit unserem Programm, dass noch zu Beginn des Jahres Neuland für uns war, erreicht haben und sind umso erfreuter nun zu sehen, wie wir uns in der Blancpain GT Series schlagen können“, sagt Lorenz Frey, Teamchef Emil Frey Lexus Racing. „Wir fahren bereits seit vielen Jahren mit einem anderen Hersteller in der Blancpain GT Series bereits und wissen um die unglaubliche Wettbewerbsdichte dieser Meisterschaft. Alle Premiummarken fahren in der Blancpain GT Series, und das nicht nur in Europa, sondern weltweit. Nun unseren Lexus inmitten der schnellsten und toll entwickelten Autos im GT3 Rennsport testen zu können, ist ein enormer Schritt für uns und auch ein wichtiger Punkt um zu sehen, ob dieser Wettbewerb auch etwas für uns für die Zukunft sein könnte.“

Das Rennwochenende am Nürburgring beginnt mit zwei 80-minütigen freien Trainingseinheiten am Freitag, 15. September 2017. Das Zeittraining findet am Samstag, 16. September um 09:40 Uhr statt, gefolgt vom Qualifikationsrennen um 14:00 Uhr. Das Hauptrennen findet dann am Sonntag um 15:30 Uhr statt.