Donnerstag, 24. August 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Automobilsport
27.07.2017

American Fan Fest: NASCAR Whelen Euro Series in Hockenheim

Unter dem Namen American Fan Fest wird die NASCAR Whelen Euro Series erstmalig vom 28. bis 30. Juli 2017 am Hockenheimring gastieren. Weitere attraktive Rahmenrennserien sowie ein PS-starkes Eventprogramm runden das Wochenende im amerikanischen Stil ab.

Mit vier Rennen an zwei Tagen bieten NASCAR-Boliden und -Fahrer pure Rennsport-Action mit spannenden Rad-an-Rad-Duellen sowie ein Programm für die ganze Familie! Aufgeteilt in zwei Divisionen, ELITE 1 und ELITE 2, gehen 30 Profifahrer sowie 30 Gentleman-Driver mit ihren 400 PS V8-Monstern an den Start.

Auch die Serien des Rahmenprogramms P9/SCC Challenge und FHR 100 Meilen werden für viel Action auf der Rennstrecke in Hockenheim sorgen. Abgerundet wird das zweitägige Motorsportfest durch freien Pitwalk, ein US-Car-Treffen, NASCAR Taxifahrten, Dragster, Driftshows, eine US-Händler- sowie American-Food-Meile, Live-Musik und viele weitere Specials. In bewährter NASCAR-Tradition haben Besucher die Möglichkeit, das Geschehen im Fahrerlager live zu erleben – Fahrer und Teammitglieder stehen den Zuschauern gerne Rede und Antwort. Zusätzlich kann sich jeder Fan mit dem Erwerb eines Gridwalk-Tickets den Traum eines Besuches der Startaufstellung unmittelbar vor den Rennen erfüllen.

Anzeige
Die NASCAR Whelen Euro Series vereint Rennfahrer aus der ganzen Welt, die in einer Saison insgesamt 24 Rennen auf einigen der bekanntesten Rennstrecken Europas austragen. Mit den Rennen am letzten Juli-Wochenende endet die erste Hälfte der regulären Saison, bevor die Serie in die Phase der Playoffs mit doppelter Punktevergabe geht – das verspricht spannende Rennen am Hockenheimring!

„Mit dem American Fan Fest feiert die NASCAR Whelen Euro Series ihre Premiere am Hockenheimring. Sie ist eine der spannendsten und fanfreundlichsten Rennserien des internationalen Motorsports, entsprechend freuen wir uns mit den Fans auf heiße Rennen und viel US-Flair“, so Georg Seiler, Geschäftsführer der Hockenheim-Ring GmbH.