Samstag, 16. Dezember 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC Opel Rallye Cup
24.05.2017

Knacker: „Werden in Sachsen alles geben“

Im Rahmen der AvD-Rallye-Sachsen wird am kommenden Wochenende der dritte von insgesamt acht Läufen des ADAC Opel Rallye Cup ausgetragen. Hier möchte Rallye Youngster Nico Knacker mit Beifahrerin Ella Kremer einen weiteren Schritt nach vorne machen und wichtige Punkte für die Meisterschaft mit nach Hause nehmen.

Vom 26. bis 27. Mai wird die Zwickauer Altstadt wieder zu einem bunten Meer aus Zelten, denn dann röhren rund um Zwickau wieder die Motoren. Bereits am Donnerstag haben die Teams während des Shakedowns die Gelegenheiten letzte Einstellungen zu testen oder gegebenenfalls zu verbessern, bevor die Rallye am Freitagabend offiziell startet. Insgesamt erwarten die 96 Starter am ersten Rallyetag vier Wertungsprüfungen. Mit dem Rundkurs „Glück-auf-Brücke“ inmitten von Zwickau, der zwei Mal gefahren wird, steht gleich das erste Highlight für die Zuschauer auf dem Programm. Am Samstag folgen dann weitere acht Wertungsprüfungen, bevor die Sieger nach rund 125 WP-Kilometern im Ziel auf dem Kornmarkt in Zwickau erwartet werden.

Anzeige
Während der Niedersachse Nico Knacker bei der AvD-Rallye-Sachsen im letzten Jahr noch in seinem Citroën DS3 R1 unterwegs war, steht er bei der diesjährigen Veranstaltung auf diesen schnellen Asphaltstrecken erstmalig mit seinem Cup Adam am Start. „Leider konnten wir bei meiner Heimrallye nicht das Ergebnis einfahren, das wir uns zum Ziel gesetzt hatten. Aber das ist nun mal Motorsport und nun werden die Karten in Sachsen neu gemischt“, erklärt Knacker im Vorfeld. „Ich habe mich in den letzten Tagen akribisch auf diese Veranstaltung vorbereitet, um ein gutes Ergebnis einfahren und am Ende auf dem Treppchen stehen zu können. Hierfür werden Ella, mein Team und ich auf jeden Fall alles geben“, so der 20-Jährige weiter.