Dienstag, 22. August 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
24h Spa
28.07.2017

Fans können ROWE Racing im Onboard-Stream begleiten

Mit Maxime Martin durch die Eau Rouge fliegen? Oder mit Bruno Spengler mit Vollgas durch Blanchimont rasen? Für die Fans von ROWE Racing ist das bei der 69. Auflage der 24 Stunden von Spa möglich. Denn beim Langstrecken-Klassiker auf der berühmten Rennstrecke von Spa sind an diesem Wochenende beide BMW M6 GT3 der Mannschaft aus St. Ingbert mit Onboard-Kameras bestückt, die den Zuschauern die wilde Jagd über die faszinierende Berg- und Talbahn in den belgischen Ardennen mit ihren weltberühmten Kurven aus der einzigartigen Perspektive der Rennfahrer im Cockpit präsentieren. Und das im Livestream während des kompletten Rennens und in den Trainings- und Qualifying-Sitzungen zuvor.

So können die Fans hautnah verfolgen, ob BMW DTM-Pilot Maxime Martin in seiner belgischen Heimat und die beiden BMW Werksfahrer Philipp Eng aus Österreich und Alexander Sims aus Großbritannien im BMW M6 GT3 mit der #99 am Wochenende ihren Sieg aus dem Vorjahr wiederholen können. Unter dem Link http://rowe-Racing.de/livestream-total-24-hours-of-spa-99/ ist der Livestream aus dem Auto der Titelverteidiger über die Homepage von ROWE Racing jederzeit anwählbar.

Anzeige
Auch im Schwesterauto, dem BMW M6 GT3 mit der #98, wurde vom Veranstalter SRO für den absoluten Saisonhöhepunkt der Blancpain GT Series eine Onboard-Kamera installiert. Über den Link http://rowe-Racing.de/livestream-total-24-hours-of-spa-98/ kann jeder Motorsportfan dem Niederländer Nick Catsburg, dem vierten ehemaligen Spa-Sieger in der Mannschaft aus St. Ingbert, und den beiden BMW DTM-Piloten Bruno Spengler aus Kanada und Tom Blomqvist aus Großbritannien bei der Arbeit zuschauen. Erreichbar sind diese beiden Streams auch über die Facebook-Seite https://de-de.facebook.com/RoweRacing/.

Bereits am Mittwoch haben die Fahrer einen ersten Eindruck von der Begeisterung der Fans in Spa bekommen. Denn Titelverteidiger ROWE Racing und die mehr als 60 Herausforderer wurden bei der traditionellen Parade aller Fahrzeuge von der berühmten Rennstrecke ins Zentrum von Spa von tausenden Fans gefeiert, selbst der rund neun Kilometer lange Weg von der Rennstrecke zum Casino war gesäumt von zahlreichen Zuschauern.

In der Stadt standen dann besonders die drei Vorjahressieger um Lokalmatador Maxime Martin im Mittelpunkt. „Die Parade mit all den Fans und all den Leuten in der Stadt sorgt immer für tolle Gefühle. Ich habe den Eindruck, sie wird immer größer, größer und größer. Es ist einfach sehr schön, dabei zu sein, denn es ist wirklich die einzige Gelegenheit in der Woche, in der wir Zeit mit den Fans verbringen können. Das ist eine tolle Idee, und jetzt freuen wir uns auf das Rennen“, sagte Martin, der wie seine fünf Teamkollegen unzählige Autogramme schrieb und mit den Fans für zahlreiche Selfies posierte.

Nach den beiden Qualifying-Sitzungen am Donnerstagabend von 20.10 Uhr bis 21.25 Uhr und von 21.55 Uhr bis 23.55 Uhr wird am Freitagabend zwischen 19.30 Uhr und 20.00 Uhr in der Super Pole die Startaufstellung ausgefahren. Start des Rennens zwei Mal rund um die Uhr ist dann am Samstag um 16.30 Uhr.