Samstag, 21. Januar 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ROTAX Grand Finals
18.10.2016

Deutscher Kader stark im Freien Training

Seit gestern finden im italienischen Sarno die ROTAX MAX Grand Finals statt. Bis jetzt standen drei freie Trainings für jede Klasse auf dem Programm und der deutsche Kader ist nach der ersten Standortbestimmung gut aufgelegt.

Teamküken Moritz Schmeiss (Beule-Kart Racing Team) etablierte sich als 17. und 13. zweimal im Mittelfeld der Micro-Piloten. Nur in der mittleren Sitzung musste er sich mit Rang 29 begnügen. Mini-Pilot Ben Dörr (CRG Performance) holte sich bislang die Positionen 32, 18 und 21.

Sein Bruder Phil Dörr (CRG Performance) konnte sich von Sitzung zu Sitzung steigern und so schloss er den Tag als 18. ab. Sehr zufrieden war man im deutschen Lager mit Senior Christopher Dreyspring (VPDR / TAD Racing), der permanent unter den Top-Ten lag und die letzte Session sogar als Erster beendet.

Anzeige

Die beiden DD2-Speerspitzen Luka Kamali (CRG Performance) und Pascal Marschall (Beule-Kart Racing Team) gehören ebenfalls zu den Pacemakern ihrer Klasse. Marschall wurde in der letzten Session hervorragender Zweiter und Kamali lag mehrfach unter den Top-Ten.

Ähnlich sieht es bei DD2-Masters-Pilot Thomas Piert aus. Er holte sich einen zwölften Rang und zwei sehr gute neunte Plätze. Klassenkamerad Thomas Schumacher (Kartsport-Klimm) kam hingegen noch nicht richtig in Fahrt und musste sich mit den Plätzen 19, 29 und 28 zufrieden geben.

Am Mittwoch steht noch eine letzte Trainingssitzungen für alle Piloten an, bevor am Mittag das Qualifying das wahre Kräftemessen enthüllt.

Für alle Daheimgebliebenen werden die ROTAX MAX Grand Finals live übertragen. Auf der offiziellen Webseite gibt es nicht nur ein Live-Timing, sondern auch eine packende TV-Übertragung aller Geschehnisse.