Dienstag, 20. August 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
OAKC
14.04.2016

Leon Bauchmüller gewinnt OAKC in Lohsa

Zur Saisoneröffnung des Ostdeutschen ADAC Kart Cup reiste Nachwuchsrennfahrer Leon Bauchmüller am vergangenen Wochenende ins sächsische Lohsa. Auf der traditionsreichen Rennstrecke in der Oberlausitz zeigte der junge Kartpilot bei schwierigsten Wetterbedingungen eine beeindruckende Vorstellung und sicherte sich mit zwei überlegenen Siegen den obersten Podestplatz in der Tageswertung der Bambini light. 
 
Prall gefüllt präsentiert sich der Rennkalender des achtjährigen Leon Bauchmüller aus Bendingbostel in dieser Saison. Neben dem Nord – und Ostdeutschen ADAC Kart Cup geht der Youngster dieses Jahr im überregionalen ADAC Kart Cup an den Start. „Im Winter habe ich intensiv trainiert – ich fühle mich auf die kommenden Rennen super vorbereitet. In dieser Saison möchte ich richtig angreifen“, zeigte sich Leon kämpferisch. 
 
Dass sich der Schützling des Bremer im-racing Teams damit nicht überschätzt hat, verdeutlichte er bereits zu Beginn des Renntages. Auf dem 860 Meter langen Kurs in Lohsa fuhr Leon im Zeittraining die schnellste Zeit seiner Gruppe und platzierte sich somit für den ersten von zwei Wertungsläufen auf der Pole-Position. „Das Kart funktioniert im Regen super und gibt mir auf der Strecke ein sicheres Gefühl – in den Rennen heißt es nun Vollgas geben“, so Leon vor dem ersten Durchgang. 
 
An seine starke Performance knüpfte der Niedersachse daraufhin auch im ersten Lauf des Tages an. Mit schnellen Rundenzeiten fuhr er seinen Verfolgern davon und ließ dabei sogar einige Bambini-Piloten hinter sich, die mit deutlich leistungsstärkeren Motoren unterwegs waren. „Alles lief nach Plan, die Duelle auf der Strecke haben mir sehr viel Spaß gemacht.“
 
Auch im zweiten Wertungslauf ging kein Weg am ambitionierten Exprit Kart-Piloten vorbei. Erneut fuhr Leon eine Bestzeit nach der anderen und zeigte seinen Konkurrenten lediglich das Heck seiner kleinen Rennmaschine. „Heute hat einfach alles zusammengepasst. Die Zusammenarbeit mit meinem Mechaniker hat perfekt funktioniert – vielen Dank für die tolle Unterstützung“, strahlte der junge Racer im Ziel.
 
Schon am kommenden Wochenende sitzt Leon wieder in seinem Rennkart. Auf dem Hansaring in Embsen bei Lüneburg findet dann der Saisonauftakt des Norddeutschen ADAC Kart Cup statt. Hochmotiviert will Leon dort an seine Leistung aus Lohsa anknüpfen und seine Erfolgsserie fortsetzen.