Dienstag, 18. Mai 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Le Mans Series
29.08.2016

Fehlerfreies Rennen von Marco Seefried in Südfrankreich

Im Rahmen des ELMS-Laufs in Le Castellet ging Marco Seefried für Proton Competition ins Rennen. Von Platz sieben aus gestartet, zeigten Seefried und seine Teamkollegen ein fehlerfreies Rennen und konnten dieses auf Position sechs beenden. Nach einer sauberen Startphase fand das Trio aus Mike Hedlund, Wolf Henzler und Marco Seefried gut ins Rennen und konnte in den ersten Runden zwei Positionen gewinnen. Trotz zahlreicher Attacken durch die Konkurrenz schafften es die Piloten, ihren fünften Rang über viele Stunden zu verteidigen. 
 
Marco Seefried griff in der Endphase des vierstündigen Rennens ins Steuer des Porsche 911 RSR. Er konnte zunächst die Position halten, bekam auf den letzten Metern aber zunehmend Druck von hinten. In einem engen Kopf-an-Kopf-Duell kämpfte der Routinier bis zum Schluss um seinen Platz. Am Ende musste er sich jedoch dem Ferrari geschlagen geben und konnte die Ziellinie nur auf Platz sechs der GTE-Klasse überqueren. 
 
Trotz des Positionsverlustes am Ende zeigt sich Marco Seefried zufrieden mit seinem Rennen: „Auch wenn wir es nicht in die Top-5 geschafft haben, waren wir über die gesamte Distanz dennoch sehr zuverlässig unterwegs. Keiner von uns hat nennenswerte Fehler gemacht und wir konnten einen Großteil der Angriffe ohne weitere Probleme abwehren.“ 
 
Der nächste Lauf des Langstreckenspezialisten findet im Rahmen der 4 Stunden von Spa-Francorchamps vom 23. bis 25. September statt. Zuvor reist Marco Seefried jedoch in die USA, um sich beim offiziellen Testtag auf das Petit Le Mans vorzubereiten.