Mittwoch, 26. April 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel 1
19.02.2016

Williams zeigt das F1-Auto als erster

FW38 - so lautet die magische Kombination, mit der Williams in diesem Jahr in der Formel 1 möglichst viel Punkten will. Der britische Rennstall ist der erste, der das Auto für die Saison 2016 zeigt.

Bei den Unterschieden zum Vorgängermodell FW37 muss man zumindest optisch suchen. Die schmale und vorne abgerundete Nase bleibt ebenso erhalten, wie die Lackierung. Technisch soll es einige Änderungen geben. "Wir sind optimistisch, dass wir im Winter einen Schritt nach vorne gemacht haben", sagt die stellvertretende Teamchefin Claire Williams. Nach ihrer Aussage baut der neue Bolide auf den Stärken des Vorjahreswagens auf, während Schwächen ausgebügelt sein sollen. Allerdings geht Williams davon aus, dass sich noch bis zum Saisonstart am 20. März in Melbourne Kleinigkeiten ändern werden: "Wir planen bereits Updates für Melbourne und werden im laufe der Saison konstant Verbesserungen bringen."

Anzeige
Die Saison wird zeigen, ob Williams erneut stark ist und wieder auf dem Podium landen kann. 2015 schaffte der Rennstall vier Podestplätze und war am Ende, wie schon 2014, dritter in der Konstrukteurs-WM.