Sonntag, 29. Mai 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Wintersaison
23.03.2015

Winterpokal Oschersleben feiert seine Sieger

Am vergangenen Wochenende, am 21. und 22. März 2015, fand in Oschersleben der Winterpokal des AMC Diepholz statt. Bei frühlingshaften Bedingungen nutzten 75 Fahrer in acht Klassen das Event als Vorbereitung auf die anstehende Saison. 

Die Schaltkarts stellten mit 22 Fahrern das größte Feld des Wochenendes. Maik Siebecke (SRP Racing Team), der die Bestzeit im Zeittraining fuhr, musste im ersten Rennen einen Ausfall verkraften und zusehen wie sich Toni Tschnentscher (Team NKS) den Sieg holte. In den anschließenden zwei Läufen ließ Siebecke aber nichts anbrennen und sah beide Male als Sieger die Zielflagge. In der Gentleman-Wertung feierte Andreas Linnebacher (Solgat Motorsport) einen Dreifachsieg.

Anzeige
Bei den Bambini-Fahrern stand Hugo Sasse (Meier Motorsport) auf der Pole-Position. Er gewann die ersten zwei Rennen, während im dritten Duchrgang Jan-David Fusen (Solgat Motorsport) die Nase vorn hatte. Die Bambini light-Wertung gewann Nick Klein-Ridder (im-racing), während Kevin Ritter bei den Rotax Mini Max Platz eins nach Hause fuhr.

Dennis-Peter Scott (RS Motorsport) machte bei den KF Junioren alles richtig: Nach der Bestzeit im Zeittraining gewann er auch alle drei Wertungsläufe. Sein Teamkollege Rene Kircher hatte es bei den X30 Junioren nicht ganz so einfach: Von der Pole-Position aus gestartet, musste er Henrik Schulze-Frenking (Team Hemkemeyer) im ersten Rennen den Vortritt lassen. In den folgenden zwei Läufen schlug Kircher aber zurück und kreuzte zweimal als Sieger den Zielstrich. André Walter sicherte sich als einziger Rotax-Junior den Sieg in seiner Klasse.

Bei den X30 Senioren setzte der Finne Janne Manninen (GPKart.de) im Zeittraining die Bestmarke. In den Rennen folgte aber die Wachablösung und Maximilian Paul (Team NKS) feierte einen dominanten Dreifachsieg.
Anzeige