Donnerstag, 26. November 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VW Golf Cup
24.06.2015

Pascal Hoffmann erlebt Höhen und Tiefen

Das zweite Rennwochenende von Pascal Hoffmann beim VW Golf Cup auf dem Slovakiaring wurde im Rahmen der World Touring Car Challenge WTTC ausgetragen und war zweigeteilt. Nach einem Kiesbeet-Ausflug im zweiten freien Training lief es auch im Qualifying alles andere als nach Plan.

Pascal Hoffmann fuhr zwar stets beste Sektorenzeiten, schaffte es aber an diesem Samstagmorgen nicht, die eine entscheidende komplette schnellste Runde auf den Asphalt zu brennen. Das bedeutete P15 und 17 als Startplatz und nicht die erwartete gute Ausgangslage für die Rennen. 
 
In den Rennen selbst zeigte der 18-Jährige dann aber Moral. Bereits im ersten Rennen konnte er sich um drei Plätze bis auf Rang zwölf vorarbeiten, ehe er im zweiten Rennen den sprichwörtlichen Hammer auspackte und sage und schreibe sechs Positionen gut machte. Am Ende sprang nach einem sehr umkämpften, aber fairen Rennen ein elfter Platz im Starterfeld der 25 Piloten heraus. 
 
„Wir haben das Beste aus unserer Ausgangslage gemacht. Das Qualifying habe ich leider verpatzt. Hier muss ich mich noch weiter verbessern!“, sagt ein selbstkritischer Pascal Hoffmann. „Es ist natürlich ärgerlich zu sehen, dass eigentlich wieder ein Platz in den Top-Ten zwischen sechs und acht drin gewesen wäre. Auf der anderen Seite haben mir die Rennen gezeigt, was möglich ist. Ich freue mich deshalb auf die Rennen in zwei Wochen am Lausitzring.“