Dienstag, 24. November 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VW Golf Cup
25.09.2015

Bisher bestes Saisonergebnis für Pascal Hoffmann

Mit dem neunten Platz in Brünn hat der Pilot des ADAC Württemberg Pascal Hoffmann seine bislang beste Platzierung im VW Golf Cup herausgefahren. Der 5,4 Kilometer lange Kurs in Tschechien war für den Neueinsteiger in diese Rennserie absolutes Neuland. Nach dem soliden Wochenende am Sachsenring mit jeweils zwei elften Plätzen wollte er dennoch im großen Teilnehmerfeld von 25 Startern in die Top-Ten fahren.

Im Qualifying sollte hierfür die Grundlage geschaffen werden. Jedoch reichte es „nur“ zu einem zwölften und einem zehnten Startplatz. Der Beginn des ersten Rennens lief sehr gut für den 19-jährigen Rookie. Pascal Hoffmann konnte gleich einen Konkurrenten überholen und den Kontakt zum Vordermann halten. Jedoch wurden die Hoffnungen auf eine gute Platzierung in der dritten Runde jäh zunichte gemacht, als ihn ein übermotivierter Gegner von der Strecke drehte. Es folgten zwei weitere Rempeleien und am Ende sprang dadurch nur der 21. Platz heraus.
 
Im zweiten Rennen ließ Hoffmann es etwas ruhiger angehen und verlor dadurch zwei Plätze. „Ich wollte am Anfang kein zu großes Risiko eingehen, um einen weiteren Kontakt mit Rivalen zu vermeiden“, so Pascal Hoffmann zu seiner Taktik. Zum Glück entging er einer Kollision in der ersten Kurve knapp und bei der Zieldurchfahrt reichte es zum neunten Platz in dem international stark besetzten Starterfeld.
 
„Wir haben eine gute Reaktion auf das erste Rennen gezeigt“, zog Hoffmann sein Fazit, „zudem hatten wir eine Super Pace. Ich bin davon überzeugt, dass ich im ersten Rennen genauso vorne hätte mitkämpfen können. Wir müssen unseren Blick auf das Abschlussrennen richten und da weiter machen, wo wir zuletzt aufgehört haben.“
 
Das Saisonfinale im polnischen Posen/Poznan steht vom 2. bis 4. Oktober 2015 an.