Freitag, 24. September 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
RSM
28.04.2015

Erfolreicher Rennfreitag auf dem Nürburgring

Am vergangenen Donnerstag steuerte die FHE Group-Truppe den Nürburgring an und bestritt am Freitag den zweiten Lauf zur deutschen Rundstreckenmeisterschaft. Mit zwei zweiten Plätzen und einem siebten Platz im Gepäck hat die FHE Group ein tolles Ergebnis eingefahren.

In der Klasse 10 der deutschen Rundstreckenmeisterschaft des NAVC e.V. legte Fabian Erle mit seinem Seat Leon Supercopa nach seinem Sieg auf dem Hockenheimring mit einem Sieg im ersten Lauf und einem zweiten Platz im Finallauf auf der Müllenbachschleife eine perfekte Ausgangslage für die noch ausstehende Läufe in der Saison 2015.

Anzeige
Nachdem Jörg Wiedenkofer die Saisoneröffnung ausfallen lassen musste, ging er umso motivierter in das Rennen auf dem Nürburgring. Mit noch kleinen Problemen beim Gangwechsel steuerte er den BMW M3 E36 auf einen sensationellen zweiten Platz.

Frank H. Erz ist gedanklich schon bei seinem neuen Rennfahrzeug und fuhr den Porsche 997 GT3 Cup nur auf Ankommen, da dieser verkauft werden soll. Nichtsdestotrotz platzierte er das Zuffenhausener Sportgerät auf einen siebten Platz und sichert sich damit das Mittelfeld im Gesamtklassement.

Alles in Allem lief alles nach Plan und man festigt schon die ersten Platzierungen im Gesamtklassement im vorderen Feld. „Lediglich kleinere Probleme müssen beim BMW nach dem Umbau von Sequentiellem auf Paddleshift-Schaltung noch behoben werden”, so Geschäftsführer und Fahrer Frank H. Erz.