Montag, 9. Dezember 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DTM
21.03.2015

Motorsport-Festival in Hockenheim – DTM im „Doppelpack“

Es wird ein Saisonauftakt der Superlative für die Zuschauer: zwei DTM-Meisterschaftsläufe am Rennwochenende und der spektakuläre Gastauftritt der FIA-Rallyecross-Weltmeisterschaft. Die Premiere des neuen DTM-Rennformats – mit je einem Rennen am Samstag und am Sonntag – ist von 30. April bis 3. Mai 2015 auf dem traditionsreichen Hockenheimring Baden-Württemberg geplant.

Der 2012er-Champion Bruno Spengler (BMW) ist sich sicher: „Für die Fans ist das großartig. Wir bieten ihnen noch mehr Action und die doppelte Show. Ich kann mir vorstellen, dass es noch mehr zur Sache gehen wird.“
 
Als Teil des Motorsport-Festivals der Extraklasse wird außerdem auch die FIA-Rallyecross-Weltmeisterschaft stattfinden, die im Motodrom einen offiziellen WM-Lauf austrägt. Dazu wird eigens eine Strecke errichtet, die schnelle Asphaltabschnitte mit spektakulären Offroad-Sektionen und Sprungelementen verbindet. Wetten, dass das Motodrom mit seiner einzigartigen Stadionatmosphäre zum Hexenkessel wird? Der zweimalige DTM-Champion Mattias Ekström (Audi) freut sich besonders, denn er bestreitet auch regelmäßig Rallyecross-Läufe und besitzt ein eigenes Team. „Es ist fantastisch, dass das gemeinsame Event klappt“, sagt der Schwede und ist überzeugt: „Die wahren Gewinner sind die Fans.“
 
24 DTM-Boliden am Start – jeder dritte Fahrer ist ein Champion
 
Marco Wittmann (BMW), der aktuelle Champion der DTM, führt eine Fahrerriege von höchster Qualität an: Neben ihm sind sieben ehemalige Meister der populärsten internationalen Tourenwagenserie am Start der neuen Saison. Mattias Ekström (2004/2007), Timo Scheider (2008/2009) und Mike Rockenfeller (2013) zählen zum Aufgebot von Audi. Wittmann, Bruno Spengler (2012) und Martin Tomczyk (2011) starten für BMW, Gary Paffett (2005) und Paul Di Resta (2010) für Mercedes-Benz. Die drei Premium-Automobilhersteller setzen jeweils acht Autos ein. Damit ziehen die Stuttgarter, die zuletzt nur mit sieben Fahrzeugen vertreten waren, mit den Wettbewerbern gleich.
 
1. Lauf DTM 2015 – Hockenheimring Baden-Württemberg, 17.03.2015
 
Ingolstadt hat die Mannschaftsaufstellung des Vorjahres für die neue Saison komplett übernommen. Neben Ekström, Rockenfeller und Scheider sitzen am Steuer der Audi RS 5 DTM Jamie Green, Miguel Molina, Edoardo Mortara, Nico Müller und Adrien Tambay. Auch BMW setzt weitgehend auf das bewährte Spitzenpersonal. Zu den drei Ex-Champions gesellen sich in den BMW M4 DTM Augusto Farfus, Maxime Martin und Antonio Felix da Costa sowie der ehemalige Formel-1-Star Timo Glock aus dem Odenwald. Dieser hat an Hockenheim beste Erinnerungen. Hier feierte er beim Finale 2013 seinen bislang einzigen DTM-Sieg. Neu im Team ist ein Youngster mit großem Namen: Tom Blomqvist, Sohn des ehemaligen Rallye-Weltmeisters Stig, steigt aus der FIA Formel-3-Europameisterschaft in die DTM auf.
 
Auch Mercedes-Benz bringt frisches Blut ins Spiel. In den Mercedes-AMG C 63 DTM werden Paffett und Di Resta flankiert von den DTM-Neuzugängen Maximilian Götz, der im Kundensportprogramm der Stuttgarter erfolgreich war, und Lucas Auer aus der Formel 3. Weiterhin im Werkskader sind Pascal Wehrlein, der jüngste Laufsieger der DTM, Christian Vietoris, Robert Wickens und Daniel Juncadella.
 
Attraktives Rahmenprogramm am Hockenheimring
 
Auch 2015 werden die Partnerserien im Rahmenprogramm der DTM tollen Motorsport bieten; allen voran die FIA Formel-3-Europameisterschaft. Der Traditionspartner Porsche Carrera Cup Deutschland will mit den 460 PS starken Cup-Elfern für Action sorgen. Gespannt dürfen die Fans auch auf die Markenpokal-Premiere des Audi Sport TT Cup sein. Außerdem bietet das Auftaktwochenende ein breit gefächertes Unterhaltungsprogramm, etwa mit der ARD Chartshow und dem Disco-Abend „SWR3 Goes Clubbing“, mit zahlreichen Gelegenheiten, um Autogramme zu sammeln, dem Pitwalk durch die Boxengasse oder dem DTM-Boxenstopp-Training.