Montag, 6. Februar 2023
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
24h Nürburgring
12.05.2015

Falken Motorsports ist perfekt vorbereitet

Nach einem vierten Platz beim ADAC 24 Stunden-Qualifikationsrennen im vergangenen April zählt der Porsche 911 GT3 R von Falken Motorsports zum Favoritenkreis für das ADAC 24h-Rennen auf dem Nürburgring, das vom 14. bis 17. Mai 2015 stattfinden wird.
 
Beste Voraussetzungen für die Mannschaft um Teamchef Sven Schnabl: „Wir konnten beim ADAC Qualifikationsrennen und den vorangegangenen VLN-Rennen unser gestecktes Programm absolvieren und unterschiedliche Reifenkonfigurationen und Fahrzeugabstimmungen testen. Wir sind perfekt vorbereitet und haben mit dem vierten Platz gezeigt, dass mit uns zu rechnen ist.“
 
Das ADAC 24h-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife gilt als das härteste und anspruchsvollste Langstreckenrennen weltweit. Falken Motorsports ist bereits seit 1999 mit von der Partie. Ein vorläufiger Höhepunkt war ein ebenfalls vierter Platz in der Gesamtwertung beim ADAC 24h-Rennen 2014.
 
„Wir freuen uns sehr, auch in diesem Jahr die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Porsche fortsetzen zu können. Die Marke Falken ist sehr stolz auf die Unterstützung eines so prestigeträchtigen Herstellers. Nach dem tollen Ergebnis im Vorjahr und dem Finish als bester Porsche hoffen wir, dies in 2015 noch toppen zu können. Die vorangegangenen Rennen haben die Leistungsfähigkeit der Falken High-Performance-Reifen eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Ein Podiumsplatz ist das Ziel“, so Markus Bögner, Marketing und Sales Director.
 
Das Fahrerquartett formiert sich aus den Porsche-Spezialisten Peter Dumbreck (Schottland), Wolf Henzler (Nürtingen), Alexandre Imperatori (CH) und Martin Ragginger (AT).
 
Peter Dumbreck ist der Dienstälteste Falken-Fahrer. Der Schotte erzielte in seiner langen Karriere zahlreiche Erfolge, unter anderem wurde er Dritter in der DTM-Gesamtwertung 2001 und fährt seit 2007 für Falken Motorsports.
 
Wolf Henzler gewann 2004 den Porsche Supercup und ist seit 2008 Porsche-Werksfahrer. Neben seinem VLN/24h-Engagement für Falken Motorsports ist er auch in der amerikanischen Tudor United SportsCar Championship für das Team Falken auf einem Porsche 911 RSR unterwegs.
 
Alexandre Imperatori begann seine Rennsportkarriere bereits im Alter von vier Jahren im Kart. 2011 sammelte der Schweizer erste Erfahrungen im Porsche Carrera Cup Asia und lieferte im Folgejahr eine bemerkenswerte Siegesserie: Mit acht Siegen in zehn Rennen sicherte er sich überlegen den Meistertitel im Porsche Carrera Cup Asia.
 
Martin Raggingers Karriere begann ebenfalls im Kartsport. 2007 erfolgte die Aufnahme ins Porsche Junior Team. In den folgenden Jahren startete „Raggi“ beim Porsche Carrera Cup (im Rahmen der DTM) und beim Porsche Supercup (im Rahmen der Formel 1). In der Zwischenzeit gehört Ragginger zu den meistbeschäftigten 911er-Piloten weltweit.
 
Beim Falken Drift-Taxi und der beliebten Falken-Drift-Show in der Müllenbachschleife gibt Falken Motorsports auch neben der Rennstrecke Vollgas. Darüber hinaus gibt es Autogrammstunden und Torwandschießen mit den Fahrern im Ring-Boulevard, sowie einen Falken-Fotoautomaten direkt neben dem Teamzelt im Fahrerlager. 20 hübsche Grid-Girls, die als Hot-Spots die Starttafeln neben den 20 Top-Favoriten des Rennens präsentieren, werden im hautengen Falken-Dress in der Startaufstellung am Samstag garantiert Männerherzen noch höher schlagen lassen.
Anzeige