Samstag, 28. Mai 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Wintersaison
24.03.2014

Winterpokal in Oschersleben kürt seine Sieger

Am vergangenen Wochenende vom 22. bis 23. März 2014 fand der alljährliche Winterpokal des AMC Diepholz in der etropolis Motorsport Arena Oschersleben statt. Rund 90 Teilnehmer reisten in den Norden Deutschlands in die Magdeburger Börde, um eine der letzten Trainingsmöglichkeit auf die anstehende Motorsport- respektive Kartsport-Saison 2014 zu nutzen.

Im 18-köpfigen Feld der Bambini-Fahrer trumpfte zunächst Marius Zug (RL-Competition) auf. Der CRG-Pilot fuhr die Bestzeit im Zeittraining. In den Rennen musste er sich zweimal mit Position zwei begnügen und die Siege den Berlinern Davids Trefilovs und Dominik Müller (bei TR-Motorsport) überlassen. Letzterer hatte am Ende die Nase in der Tageswertung vorn. Hinter Müller belegten Trefilovs und Zug die Positionen zwei und drei.

Anzeige
Die Schaltkarts stellten mit 25 Teilnehmern das größte Feld des Wochenendes, das mit Maik Siebecke (SRP Racing Team) einen dominierenden Mann sah. Der CRG / Modena-Pilot sicherte sich nach der Pole-Position auch in beiden Rennen den Sieg und stand damit ganz oben auf dem Podium der Tageswertung. Als Zweiter beendete Toni Tschentscher (Team NKS) das Wochenden vor seinem Teamkollegen Mario Bonk (Team NKS). Henrik Schulze Frenking (Team Hemkemeyer) setzte im Zeittraining der X30 Junioren die Bestmarke. Doch der Youngster aus Nottuln musste in den Rennen jeweils mit Platz zwei vorliebnehmen und Jan Buchwald (Grundei Motorsport) den Vortritt lassen. Der Bergneustädter gewann mit dem Doppelsieg eindeutig die Tageswertung vor Henrik Schulze Frenking und Paul Krüger (ADAC Hessen-Thürigen).

Im eher schwach besetzen Feld der KFJ sicherte sich Anton Kositoukevitch (TR-Motorsport) die Pole-Position, deren Vorteil er in den Rennen nicht mehr umsetzen konnte. Er rutschte im Tagesergebnis auf Platz vier ab. Vorne zeigte sich seine Teamkollegin Patricija Stalidzane (TR-Motorsport) in starker Form. Sie holte sich einen Laufsieg und einen zweiten Platz, was letztlich den Tagessieg für die Rennlady aus Ottobrunn bedeutete. Hinter ihr sicherten sich die KSM Racing Team-Piloten David Brinkmann und Doureid Ghattas die weiteren Ehrenplätze.

Mit jeweils drei Piloten waren die Nachwuchsklassen Bambini light (Gazelle / Waterswift), World Formula und ROTAX Micro / Mini am Start, die gemeinsam ihre Rennen bestritten. Salman Owega (Emco Racing) hatte die Nase bei den Bambini light Waterswift vorn, während Paul Schuster (Meier Motorsport) im Pendant der Gazelle-Fahrer jubeln durfte. In der dritten Wertungsgruppe siegte ROTAX Mini-Fahrer Flint Schniggenberg vor World Formula-Pilotin Hanna Flatz (ADAC Team Hansa).

Kein Weg führte in der X30 Senioren-Klasse an Aljoscha Prothmann (RS Motorsport) vorbei. Nach der Bestzeit im Qualifying feierte er einen Doppelsieg in den Rennen und gewann somit die Tageswertung. Platz zwei ging an Emil Sawan-Montag vor Gina Maria (KSM Racing Team). In der Wertung der KF-Piloten setzte sich Andreas Jochimsen (RS Motorsport) mit zwei Siegen vor seinem Mitbewerber Christopher Röhner (ADAC Sachsen) durch.



» Ergebnisse:Winterpokal Oschersleben am 22. und 23. März 2014
Anzeige