Sonntag, 17. November 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VW Scirocco Cup
02.08.2014

Møller-Madsen schnappt sich die Pole-Position

Der Däne Nicolaj Møller-Madsen war im österreichischen Spielberg schon am frühen Samstagmorgen hellwach. In 1:47,017 Minuten fuhr der Spitzenreiter der Junior-Wertung im Volkswagen Scirocco R-Cup die schnellste Runde. Damit startet er im ersten Rennen am Samstag ab 15:40 Uhr in malerischer Alpenkulisse von der Pole-Position.

Die Startpositionen zwei und drei sicherten sich bei strahlendem Sonnenschein der Deutsche Moritz Oberheim (1:47,135 Minuten) und der Brite Chris Smiley (1:47,286 Minuten). Oberheim überstand dabei einen spektakulären Dreher auf der Strecke unbeschadet.

Zu den Überraschungen am frühen Morgen zählte, dass sich Tabellenführer Jordan Lee Pepper nur auf Position vier einrangierte. Noch enttäuschter war Mikaela Ahlin-Kottulinsky, für die es nur für Position zwölf reichte. Damit war sie zwar die beste der insgesamt sechs Frauen im Feld, aber nach ihrem historischen Sieg am Norisring hatte sie sich wesentlich mehr ausgerechnet. Die Gaststarterinnen Gosia Rdest und Dominique Regatschnig landeten auf den Plätzen 15 und 24. Die zum „Schönsten Austro-Playmate aller Zeiten“ gewählte Lokalmatadorin feiert ihr Renndebüt.

Anzeige
Die zweitbeste Zeit im Qualifying am frühen Morgen gab den Ausschlag für die Startreihenfolge im zweiten Rennen, das am Sonntag um 16:35 Uhr gestartet wird und hier lag Chris Smiley erstmals in diesem Jahr ganz vorn. Er geht von Startposition eins vor dem Schweden Victor Bouveng und Møller-Madsen ins Rennen. Gaststarterin Gosia Rdest steht als beste Pilotin auf Position zwölf.