Dienstag, 18. Mai 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VW Scirocco Cup
17.05.2014

Jordan Pepper holt zweimal Startplatz eins

Hockenheim-Doppelsieger Jordan Lee Pepper war auch im Qualifying beim zweiten Saison-Wwochenende des Volkswagen Scirocco R-Cup in der Motorsport Arena Oschersleben nicht zu schlagen. Der 17 Jahre alte Südafrikaner sicherte sich mit einer Rundenzeit von 1:41,068 Minuten die Pole-Position für das erste Rennen am Samstag ab 17:15 Uhr.

Der Franzose Yann Ehrlacher fuhr bei bewölktem Himmel und 15 Grad knapp dahinter in 1:41,193 Minuten auf Platz zwei. Der Schwede Victor Bouveng, beim Saisonauftakt in Hockenheim zweimal auf dem Podium, startet von Position drei vor dem besten „Rookie“ Jason Kremer. Nicolaj Møller Madsen, Schnellster im Freien Training am Freitag, fuhr lediglich die achtschnellste Zeit.

Anzeige
Auch im zweiten Rennen am Sonntag ab 11:00 Uhr startet Pepper von ganz vorn. Neu in diesem Jahr ist, dass die zweitschnellsten Rundenzeiten jedes Starters ausschlaggebend für die Startaufstellung im zweiten Rennen des Wochenendes sind. Hier war Pepper mit seiner zweitschnellsten Runde 0,164 Sekunden schneller als Bouveng. Pepper hat sich damit in dieser Saison alle vier Pole-Positions gesichert und besitzt die Chance, als erster Scirocco-Fahrer der Geschichte die ersten drei Saisonrennen in Folge zu gewinnen. Kremer startet von Position drei, Ehrlacher geht von Position vier aus ins Rennen.

Schnellste Lady war die 17-jährige Lucile Cypriano. Die Französin, die sich beim Talentwettbewerb der FIA Women in Motorsport Commission das Startticket für den Scirocco R-Cup gesichert hatte, startet am Sonntag von Position sieben. Beim ersten Rennen am Samstag geht Cypriano von Platz zwölf aus ins Rennen. Die Schwedin Mikaela Ahlin-Kottulinsky startet von den Positionen neun (Samstag) und 13 (Sonntag).

Die Schonzeit der „Rookies“ im umweltschonenden Markenpokal endet im zweiten Rennen am Sonntag: Dann wird für den Sieg erstmals die volle Punktzahl von 50 vergeben. Bei den ersten drei Rennen der Saison werden nur halbe Punkte vergeben. So soll der Vorteil der erfahrenen Piloten gegenüber den Neueinsteigern reduziert werden.