Samstag, 2. März 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Porsche Carrera Cup
01.08.2014

TAM-Racing bereit für den Start in Österreich

Der Porsche Carrera Cup Deutschland besucht am kommenden Wochenende Österreich. Die Läufe neun und zehn finden auf dem 4,326 Kilometer langen Red Bull Ring statt, der in der Nähe von Spielberg in der Steiermark liegt. Sowohl TAM-Pilot Bill Barazetti als auch Christopher Gerhard kennen die Strecke bereits aus den vergangenen Jahren.

TAM-Fahrer Gerhard nutzte vor kurzem noch die Gelegenheit zu einem Testtag auf dem österreichischen Kurs. Marc Poos, Teamchef und technischer Leiter von TAM-Racing: „Es war ein effektiver Vorbereitungstag. Wir haben einen Tag lang hart mit einem Fahrer und den beiden Porsche 911 GT3 Cup gearbeitet. Wir haben ein gutes Basis-Setup gefunden, das uns bei dem Start in Spielberg sicherlich helfen wird.“

Anzeige
Und weiter: „Zudem haben wir für die speziellen Anforderungen des Qualifyings einiges ausprobiert, da wir in diesem Bereich noch Defizite haben. Ich hoffe, der Testtag wird die gewünschten Verbesserungen bringen.“ Die Erwartungen von TAM-Racing an den Auftritt in Österreich sind trotzdem bescheiden. „Als Neulinge haben wir einfach in vielen Dingen weniger Erfahrung als die Konkurrenz. Diese Defizite müssen wir uns mühsam erarbeiten und das dauert einfach eine lange Zeit, aber wir sind geduldig. Es wäre schön, wenn wir auf dem Red Bull Ring beide Autos zweimal ins Ziel brächten“, so Poos weiter.

Christopher Gerhard, der für die Veranstaltung in Spielberg extra seinen Urlaub in Italien unterbricht: „Der Testtag auf dem Red Bull Ring hat für mich eine Menge gebracht. Ich hoffe, ich kann die Erkenntnisse im Qualifying umsetzen. Eine gute Startposition ist einfach die Voraussetzung für ein gutes Ergebnis.“ Bill Barazetti, der schon mehrfach mit dem Porsche in Spielberg am Start war: „Meine Ziele sind auf jeder Rennstrecke ähnlich. Ich möchte ins Ziel kommen und das idealerweise mit einer Platzierung, die mich in der B-Wertung weiter nach vorne bringt.“
Anzeige