Samstag, 2. März 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Porsche Carrera Cup
05.06.2014

Mike Halder zeigt starke Leistung in Budapest

Am vergangenen Wochenende fand vom 30. Mai bis 1. Juni 2014 auf dem ungarischen Hungaroring in der Nähe von Budapest der fünfte und sechste Saison-Lauf des Porsche Carrera Cup Deutschland statt. An den Start ging auch der 18-jährige Mike Halder vom Team Seyffarth Motorsport, der zum Jahresbeginn souverän den Wechsel vom Kartsport in den Porsche Carrera Cup meisterte.

Bereits bei seinem ersten Rennen auf dem Hockenheimring machte Halder mit schnellen Rundenzeiten und den Plätzen 24 und 23 im starken Fahrer-Feld des Porsche Carrera Cups auf sich aufmerksam. Doch dann folgte ein schwarzes Wochenende in Oschersleben: Halder fuhr seine beste Position im freien Training ein, schied aber in beiden Rennen unverschuldet aus.

Anzeige
In Ungarn konnte der Youngster in den Rennen jedoch auf voller Länge überzeugen und sich im hochkarätigen Feld hervorragende Platzierungen sichern. Das Wochenende begann bereits mit einem perfekten freien Training. Dabei fuhr Halder auf Anhieb auf Position 19. Es folgte das erste Qualifying, bei dem der Seyffarth Motorsport-Pilot den 30. Platz für sich verbuchen konnte. Im zweiten Zeittraining steigerte sich Halder noch einmal und machte den 26. Startplatz für sich aus. Einen fulminanten Start legte der schnelle Rookie im ersten Rennen hin. Schon in der ersten Runde konnte Halder Positionen gutmachen. Im weiteren Rennverlauf pirschte er sich an seine Gegner heran und legte sich diese zurecht. An strategisch gut ausgewählten Punkten zog Halder an seinen Konkurrenten vorbei und ließ diese nicht mehr passieren. Das Resultat des ersten Rennens war Platz 25 und viertbester Rookie.

Im zweiten Rennen legte Mike Halder noch einmal eine Schippe drauf. Dabei ging er von Startplatz 26 ins Rennen. Wiederum gelang es ihm, dank einer sehr guten Startphase, einige Plätze gutzumachen und Halder fand sich wenig später auf Position 23 wieder. Danach lieferte er sich einen spektakulären Zweikampf und ständige Positionswechsel mit einem Konkurrenten, bei denen Halder nach einem gelungenen Ausbremsmanöver die Oberhand gewann und sich wieder auf seine Vordermänner konzentrieren konnte. Am Ende überquerte Halder die Ziellinie auf der 20. Position und war mit dem Ergebnis mehr als zufrieden. Drittbester Rookie am Sonntag – sensationell.

„Das Wochenende lief einfach perfekt! Mit einem so guten Resultat habe ich nicht gerechnet. Mein Dank gilt dem gesamten Team SMS Seyffahrt Motorsport. Die Jungs haben eine hervorragende Arbeit geleistet und das Auto perfekt vorbereitet“, so Halder nach dem zweiten Rennen. „Mein Auto war in der Schlussphase eines der Besten im gesamten Feld. Ich konnte an diesem Wochenende wieder viel notwendige Erfahrung sammeln und durfte eine neue Strecke kennenlernen, die zwar schwierig ist, aber einen riesen Spaß macht.“

Bereits Ende Juni, vom 28. bis 29. Juni 2014, geht es für den Porsche Carrera Cup-Kickstarter auf dem Norisring in die Saison-Rennen sieben und acht der prestigeträchtigen Serie. Dort wird Mike Halder erneut alles geben und versuchen, sich möglichst weiter zu verbessern und vielleicht unter die Top-15 zu fahren.
Anzeige