Montag, 6. Dezember 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Markenpokale Allgemein
25.03.2014

Konrad Motorsport präsentiert seinen Fahrerkader

Mit einem echten Großaufgebot startet Konrad Motorsport in die europäische Motorsportsaison. Der Traditionsrennstall wird im Porsche Mobil 1 Supercup und im deutschen Porsche Carrera Cup jeweils drei Fahrzeuge ins Rennen schicken. Mit Christian Engelhart, Klaus Bachler, Christopher Zoechling und Rolf Ineichen präsentiert das Team von Franz Konrad eine schlagkräftige und hochkarätige Mannschaft. Die Zielsetzung ist klar definiert: Im brandneuen Porsche 911 GT3 Cup sollen die Piloten von Konrad Motorsport um Spitzenergebnisse und Meisterschaftspunkte kämpfen.

Im Porsche Carrera Cup hat insbesondere Christian Engelhart den Meistertitel im Visier. In Deutschlands härtestem Markenpokal holte der Köschinger 2013 drei Siege, gewann am Ende die Vizemeisterschaft und möchte nun nach dem Titel greifen: „Ich bin mir sicher, dass wir ganz vorn dabei sein werden. Natürlich ist es mein Ziel, Meister zu werden“, sagt der 27-Jährige, der auch im internationalen Porsche Supercup starten wird.

Anzeige
Einen ehrgeizigen Neuzugang verzeichnet Konrad Motorsport mit Porsche-Junior Klaus Bachler. Der Österreicher wird neben dem deutschen Championat ebenfalls den Porsche Supercup im Rahmen der Formel 1 bestreiten. In der hartumkämpften Meisterschaft feierte der 22-Jährige 2013 einen Sieg und stellte damit seine Stärke unter Beweis. Jetzt möchte er regelmäßig um die vorderen Plätze in den Porsche-Markenpokalen mitfahren. „Dass ich für ein so erfahrenes Team antreten kann, ist die perfekte Voraussetzung für die neue Saison. Den neuen Porsche 911 kenne ich schon aus dem letzten Jahr und bin daher sehr optimistisch“, fasst Bachler zusammen.

Für Christopher Zoechling steht das Jahr 2014 im Zeichen einer neuen Herausforderung. Nachdem der 26 Jahre alte Österreicher zuletzt im Porsche Carrera Cup für Achtungserfolge sorgte, folgt nun der Aufstieg in den Supercup. „Ich freue mich riesig auf die ersten Tests in Barcelona. Viele der Strecken im Kalender sind für mich natürlich noch Neuland. Mit dem Team von Franz Konrad im Rücken werde ich mich darauf aber perfekt vorbereiten“, erklärt der Porsche-Pilot, der in der Nähe von London lebt.

Komplettiert wird das umfangreiche Engagement durch Rolf Ineichen. Der Konrad Motorsport-Pilot siegte zuletzt in der B-Wertung des Porsche Carrera Cup und will diesen großartigen Erfolg 2014 am liebsten wiederholen. Um sich auf diese Aufgabe vorzubereiten, spulte Ineichen während der Winterpause zahlreiche Rennkilometer ab: Der Schweizer absolvierte nicht nur mehrere Einsätze in Amerika, sondern gewann nach einem hartumkämpften Rennen sogar sensationell die 24 Stunden von Dubai.

Teamchef Franz Konrad blickt der neuen Saison mit ehrgeizigen Ambitionen entgegen: „Wir sind stolz, ein so starkes Team an den Start zu bringen. Ich bin davon überzeugt, dass unsere Piloten zu den schnellsten gehören werden. Daher wollen wir nicht nur in den Fahrer-, sondern auch in den Teamwertungen um den Gesamtsieg kämpfen.“