Samstag, 21. September 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Macau F3 GP
12.11.2014

Peter Mücke vor Macau Grand Prix: „Wir wollen den Sieg“

Für das Team kfzteile24 Mücke Motorsport aus Berlin steht von Donnerstag bis Sonntag (13. – 16. November) das Saisonhighlight in der Formel 3 auf dem Programm – der 61. Macau Grand Prix. Der Rennstall aus der deutschen Hauptstadt wird dabei in China mit dem Österreicher Lucas Auer, dem Schweden Felix Rosenqvist und der Kolumbianerin Tatiana Calderon in drei Dallara-Mercedes-Rennern mit den Startnummern 19, 20 und 21 im Feld der 30 weltbesten Formel-3-Piloten vertreten sein.

Für den Rennstall von Peter Mücke ist es die vierte Teilnahme an der inoffiziellen Formel-3-Weltmeiserschaft auf dem 6,12 Kilometer langen Stadtkurs in der ehemaligen portugiesischen Kolonie. Und bisher gab es bereits eine sehr Aufsehen erregende Bilanz: Bei der Premiere 2011 war es der vierte Platz für den Japaner Yuhi Sekiguchi, 2012 waren es Rang zwei für Felix Rosenqvist und Rang vier für Pascal Wehrlein (Worndorf). Nach dem Pech im Vorjahr, als ein Mitkonkurrent Felix Rosenqvist (von Startposition zwei kommend) gleich auf der ersten Geraden ins Auto fuhr, soll es diesmal mit dem ganz großen Erfolg klappen. „Ganz klar: Wir wollen den Sieg“, sagt Teamchef Peter Mücke.

Anzeige
Sehr gut stehen die Chancen zum Erfolg für den 20-jährigen Lucas Auer, in diesem Jahr Vierter der FIA Formel-3-Europameisterschaft geworden und zum dritten Mal in Macau am Start, und Felix Rosenqvist (Achter in der EM), der am vorigen Freitag (7. November) seinen 23. Geburtstag feierte und zum fünften Mal in Macau antritt. Beide haben in der abgelaufenen Saison gezeigt, dass sie auf Augenhöhe mit den weltbesten Formel-3-Piloten sind. Und beide haben schon Erfahrungen in Macau“, sagt Teamchef Peter Mücke. Ihr Debüt auf dem schweren Stadtkurs gibt dagegen die 21-jährige Tatiana Calderon, die übrigens die einzige Frau beim diesjährigen Formel-3-GP ist sowie als erste Frau seit 1983 in diesem Wettbewerb antritt. „Tatiana ist reif für dieses Rennen. Sie hat uns in dieser Saison viel Freude in der Formel-3-EM bereitet und hofft auf eine gute Platzierung.“

Allerdings könne man für den „Suncity Group Formula 3 Macau Grand Prix“ keine genauen Vorhersagen machen. „Der enge Stadtkurs ist sehr speziell. Da gibt es viele Variable, die vorher nicht eingeplant werden können“, erklärt Peter Mücke. „Doch bisher hatten unsere Autos dort immer eine gute Performance – und das wird auch diesmal so sein. Alles andere wird sich dann zeigen.“ Los geht das Formel-3-Weltfinale am Donnerstag mit dem ersten Training. Dem schließen sich am Freitag eine weitere Trainingssitzung und das Qualifying an. Am Samstag steht das Qualifikations-Rennen auf dem Programm und am Sonntag dann der Grand Prix.

Und passend zum Höhepunkt der Saison wird auch die Internet-Homepage des Teams kfzteile24 Mücke Motorsport (www.muecke-motorsport.de) in einem neuen Look erscheinen. Das neue Outfit ist am Mittwoch (12. November) an den Start gegangen.