Montag, 28. September 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
KCT + DSW-Pokal
13.06.2014

Pole, Siege und Pokale für Nees Racing

Mit insgesamt sieben Piloten trat das Team Nees Racing erfolgreich beim zweiten Saison-Lauf zum des KCT + DSW-Pokals am 7. Juni auf dem Vogelsbergring in Wittgenborn an, um bei hochsommerlichen Temperaturen um Punkte und Pokale zu kämpfen. Mit den beiden Piloten Nico Schell und Noah Holzemer starte das Nees Racing-Team in der Klasse ROTAX Junior.

Nico Schell sicherte sich im Zeittraining mit einem Rückstand von gerade einmal 0,026 Sekunden die zweite Start-Position. Noah Holzemer kommt immer besser mit dem Junior-Kart zurecht und fuhr am Ende der Qualifikation auf die siebte Start-Position für die darauffolgenden Rennen.

Anzeige
Im ersten Lauf sicherte sich Nico Schell in einem spanenden Duell den Sieg. Noah Holzemer kämpfte während der 14 Rennrunden um Positionen und wurde am Ende als Sechster gewertet. Der Kampf um die Führungsposition ging auch im zweiten Lauf weiter: Bis zur letzten Runde behauptet Nico Schell seine Führung, die er leider durch einen Überrundeten abgeben musste und Schell als Zweiter die Zielflagge sah. Noah Holzemer hatte im zweiten Wertungslauf Pech und musste einige Piloten ziehen lassen. Durch schnelle Rundenzeiten sicherte sich Holzemer die neunte Position beim Fallen der Zielflagge. In der Tageswertung nahm Nico Schell den zweiten und Noah Holzemer den siebten Rang ein.

Marc Bube und Christian Möhring starteten in der Klasse ROTAX MAX Senioren. Marc Bube sicherte sich im Zeittraining die Pole-Position, gefolgt von Teamkollege Christian Möhring auf dem zweiten Rang. Im ersten Wertungslauf ließen die beiden Nees Racing-Fahrer nichts anbrennen und sicherten sich ihre Ausgangsposition. Marc Bube dominierte auch den zweiten Wertungslauf vom Start an und sicherte sich seinen Sieg. Christian Möhring verlor am Start eine Position, studierte seinen Vordermann und übernahm kurze Zeit später die zweite Position bis zum Zieleinlauf. Marc Bube sicherte sich den Tagessieg vor Teamkollege Christian Möhring.

In der Klasse DD2 Masters startet erstmals Stefan Menge. Im Zeittraining sicherte sich Menge, dicht hinter einer DD2-Pilotin, die Pole-Position. Im ersten wie auch im zweiten Wertungslauf machte Stefan Menge keine Fehler und sicherte sich den Sieg, wie auch den Tagessieg seiner Klasse. Denny Bierreth und Marc Schmitt gingen für das Nees Racing-Team in der Klasse KZ2 an den Start. Im Zeittraining fuhr Denny Bierreth die siebtschnellste Rundenzeit, dicht gefolgt von Teamkollege Marc Schmitt. Mit einem guten Start setzte sich Bierreth direkt auf die dritte Position, fuhr die selben Rundenzeiten wie seine Vordermänner und kontrollierte den Abstand bis zum Fallen der Zielflagge. Bereits Positionen gutgemacht musste Schmitt nach einem Ausrutscher und dabei verbogener Spurstange sein Kart neben der Strecke abstellen.

Im zweiten Wertungslauf sicherte sich Denny Bierreth am Start seine Position und fuhr während den 15 Rennrunden direkt hinter dem Zweitplatzierten ins Ziel. Weniger Glück hatte hingegen Marc Schmitt, der durch einen klemmenden Gaszug frühzeitig das Rennen aufgeben musste. Denny Bierreth wurde in der Tageswertung auf Rang drei geführt.