Montag, 27. Januar 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
KCT + DSW-Pokal
13.05.2014

Deniz Mohr feiert Doppelsieg in Hahn

Der junge Dortmunder Deniz Mohr schloss am vergangenen Wochenende erfolgreich seine Testphase für das bevorstehende ADAC Kart Masters 2014 ab. Als Gaststarter dominierte er die Auftaktveranstaltung des KCT + DSW-Pokal auf dem Hunsrückring in Hahn und sicherte sich bei schwierigen Witterungsbedingungen einen souveränen Doppelsieg.

In wenigen Tagen wird es für Deniz Mohr ernst. Der Dortmunder und amtierende Westdeutsche Kartmeister startet am kommenden Wochenende bei der Auftaktveranstaltung des ADAC Kart Masters auf dem Hunsrückring in Hahn. In der stärksten Kartrennserie Deutschlands trifft das Nachwuchstalent auf über 40 Bambini-Piloten aus dem gesamten Bundesgebiet.

Anzeige
Um beim ADAC Kart Masters gut vorbereitet an den Start zu gehen, absolvierte Mohr am vergangenen Wochenende ein letztes Testrennen. Der KCT + DSW-Pokal veranstaltete auf dem 1.377 Meter langen Kurs sein erstes Saisonrennen und Mohr unterstrich bei den Bambini seine Ambitionen. Im ersten von zwei Rennen übernahm Mohr direkt die Führung und ließ sich diese – trotz einiger harter Zweikämpfe – nicht mehr nehmen. „Das war ein tolles Rennen. Die Fights mit meinen Kontrahenten waren sehr fair und es hat wirklich großen Spaß gemacht“, strahlte der Youngster im Ziel.

Spannend wurde es dann im zweiten Lauf. Zehn Minuten vor Rennstart setzte Regen ein. In Hektik baute Deniz Mohrs Team Dischner Kartsport das Renngefährt des Youngsters um und legte damit den Grundstein zum Doppelsieg. Aus nasser Strecke fuhr Mohr seinen Kontrahenten auf und davon und hatte im Ziel einen doppelten Grund zur Freude: „Das war mein erster Sieg im Regen. Ich fühle mich sehr wohl und freue mich nun auf den Start des ADAC Kart Masters. Ein großer Dank an Dischner Kartsport für die tolle Unterstützung und Saisonvorbereitung.“

Schon am Freitag sitzt Deniz Mohr wieder in seinem Bambini-Kart. Dann finden in Hahn die ersten Testläufe für die großen Finalrennen am Sonntag statt.