Mittwoch, 10. August 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
FIA ETCC
23.09.2014

Rikli Motorsport: Hochspannung vor dem Finale

Beflügelt durch den Triumph in der ADAC Procar auf dem Nürburgring reist das Team Rikli Motorsport in dieser Woche nach Sizilien. Das Finale der Tourenwagen Europameisterschaft (FIA ETCC) findet am 28. September im italienischen Pergusa statt. Mit zwei Siegen im Gepäck steigt Peter Rikli am kommenden Wochenende höchst motiviert in seinen Honda Civic FD.

Der Eidgenosse liegt aktuell auf Position drei der Tabelle und kann mit gutem Resultat noch einen Sprung nach vorn machen. Mit dem Rundkurs in Sichtweite des Ätna verbindet er vor allem seine frühen Erfolge in der italienischen Meisterschaft.

Anzeige
„Vor allem meiner Mannschaft möchte ich einen schönen Saisonabschluss bereiten. Die Konkurrenz ist stark, die Strecke eine Tortour für das Auto – wir werden sehen, was möglich ist. Es wird sicherlich noch einmal richtig spannend,“ verspricht der Honda-Pilot. Teamkollegin Andrina Gugger will „die Saison gescheit zu Ende bringen.“ Die Studentin aus Hegnau freut sich auf Pergusa: „Die Piste ist absolut hart für das Auto und die hohen Kerbs gehen total auf das Material, aber sie macht extrem Spaß.“ Trotz einiger Erfolge 2014 ist sie mit dem Verlauf des Motorsport-Jahres nicht ganz zufrieden: „Uns bremsen die 70 kg Zusatzgewicht, die wir laut Reglement gegenüber der Konkurrenz zuladen mussten, kräftig ein. Geändert hat sich trotz unserer Eingabe bei der Organisation leider nichts. Daher hoffe ich für mich auf einen versöhnlichen Saisonabschluss.“

Wie Rikli Motorsport sich im starken Fahrerfeld des FIA ETCC schlagen wird, kann live am TV auf Eurosport und im Internet via Live-Timing verfolgt werden.
Anzeige