Sonntag, 31. Mai 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DTM
17.10.2014

Gastauftritt von Ellen Lohr beim DTM-Finale

Ellen Lohr kehrt zum Abschluss ihres Motorsport Jahres 2014, das von ihren Einsätzen in der Truck Racing EM geprägt war, an den Ort ihres größten Erfolgs zurück. Am 24. Mai 1992 fuhr sie in Hockenheim als erste und bislang einzige Frau zum DTM-Sieg. Beim diesjährigen Finale der Tourenwagenserie wird Lohr im aktuellen DTM-Boliden für die ARD die Strecke vorstellen.

Hinter Lohr und ihrem französischen Teamgefährten Anthony Janiec liegen bewegende Rennen in der Truck Racing Europameisterschaft. Das Truckdrive Janiec Racing Team, das als einzige Equipe in diesem Jahr in dem spektakulären Championat debütierte, fuhr am Ende auf den fünften Rang in der Teamwertung; die Einzelergebnisse: Janiec wurde Achter, Lohr belegte Position 16 von insgesamt 30 Teilnehmern.

Anzeige
Das beste Saisonergebnis des Teams was Rang zwei beim Rennen im belgischen Zolder. Daneben fuhr das Team drei Plätze in der ersten Startreihe heraus. „Unser Premierenjahr mit dem Truckdrive Janiec Racing Team war erfolgreich“, sagt Lohr. „Die Serie ist extrem hart umkämpft und uns war von Beginn an klar, dass die Trauben hier sehr hoch hängen. Speziell in der ersten Saisonhälfte hatte ich mit technischen Problemen zu kämpfen.“

„In der zweiten Hälfte ging es dann bergauf und ich konnte fünf Mal in die Top-Ten fahren. Unser Ziel ist, den gemeinsamen Weg weiter fortzuführen und im kommenden Jahr in der gleichen Konstellation wieder in der Truck-EM an den Start zu gehen.“