Freitag, 17. September 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DMV Goldpokal
21.03.2014

DMV Goldpokal meets DMV Silberpokal

Nach der Absage des DMV Kart Championship (DKC) für die Saison 2014 hat man sich in den Reihen des Deutschen Motorsport Verbands e.V. (DMV) Gedanken zur weiteren Ausrichtung gemacht. Um den prestigeträchtigen DMV Goldpokal trotz Absage der DKC fortzuführen, hat man nun eine Lösung gefunden. Ursprünglich plante der DMV, eine abgespeckte, zwei Rennen umfassende Version der DKC beziehungsweise des Goldpokals umzusetzen. 

„Leider waren diese Pläne aufgrund der Kürze der Zeit nicht umsetzbar. Daher hat sich der DMV dazu entschlossene, den traditionellen DMV Goldpokal gemeinsam mit dem DMV Silberpokal am 18. und 19. Oktober 2014 auf dem Hunsrückring in Hahn durchzuführen“, erklärt Christian Graumünz aus der DMV-Sportabteilung.

Anzeige
Damit rechnet man im Oktober mit einem großen Kart-Event, das neben der Clubsport-Elite (Silberpokal) auch die besten Fahrer der großen Profimeisterschaften (Goldpokal) erwartet. Der DMV Silberpokal ist der Endlauf für alle Clubsport-Teilnehmer der DMV Clubsport-Serien Hessentrophy (KCD‘90 e.V. im DMV), DSW Cup (RMC Rassweiler e.V. im DMV), Ostdeutsche Kart Challenge (OKC / ROK Kart Racing e.V. im DMV) und Norddeutsche Kart Challenge (NKC / Pro Speed Kartclub e.V. im DMV). Das Reglement zum Einladungsrennen und weitere Informationen werden in den nächsten Wochen auf der Homepage www.silber-pokal.de veröffentlicht.

Beim DMV Goldpokal sind alle Fahrer startberechtigt, egal ob man in der DKM, dem ADAC Kart Masters (AKM) oder auf internationaler Ebene gestartet ist. Der DMV Goldpokal soll serienübergreifend den besten Kartfahrer des Jahres ermitteln. Selbstverständlich erwarten die Teilnehmer neben Präsenten auch wieder Geldpreise und Pokale. Auch hier werden die Ausschreibung und weitere Informationen in den nächsten Wochen veröffentlicht. „Wir hoffen, dass der DMV auf diese Weise neue Kraft sammeln kann und 2015 wieder mit einer attraktiven Alternative zu den bestehenden Kart-Serien zurückkehrt. Daher hoffen wir auf ein volles Starterfeld, damit der DMV wieder den Mut hat, eine komplette Serie auszuschreiben“, fasst Graumünz zusammen.

Weitere Informationen gibt es in der DMV-Sportabteilung unter der Telefonnummer 0 69 / 6 95 00-213 oder im Internet unter www.dmv-motorsport.de.