Freitag, 28. April 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Blancpain
27.08.2014

Thomas Jäger siegt nach grandioser Aufholjagd

Thomas Jäger und Dominik Baumann haben auf dem Slovakiaring vor den Toren der slowakischen Hauptstadt Bratislava ein grandioses Rennen hingelegt und ihren ersten Sieg in der Blancpain Sprint Series (BSS) gefeiert. Mit einer meisterlichen Aufholjagd kämpfte sich das junge österreichische Fahrer-Duo im Hauptrennen am Sonntagnachmittag von Startplatz 19 zum Sieg.

Nach ihrem Serien-Debüt Anfang Juli in Zandvoort mit Rang zwei war dieser Triumph auf dem Slovakiaring bereits der zweite Podiumsplatz für das BMW Sports Trophy Team Schubert und die beiden Österreicher Baumann und Jäger. Für Thomas Jäger war es der erste Sieg im GT3-Auto im erst vierten GT-Sprintrennen und das bei seinem zweiten Rennwochenende in der international hart umkämpften Blancpain Sprint Series.

Anzeige
Dabei waren die Voraussetzungen nach dem Ausfall im Qualifikationsrennen am Samstag bei widrigen Witterungsverhältnissen alles andere als gut gewesen. Der 19. Startplatz für das Hauptrennen war die Folge für die beiden schnellen Österreicher. Thomas Jäger gab sich bereits vor dem Hauptrennen kämpferisch. Nach dem Motto „geht nicht, gibt’s nicht“, war sich der 20-Jährige sicher, dass es noch möglich sein könnte, auf das Podium zu fahren.

Im BMW Z4 GT3 mit der Startnummer 76 fuhr Thomas Jäger den Start in das Hauptrennen, welches bei komplett trockenen Streckenbedingungen stattfand. Auf der 5,922 Kilometer langen Strecke bei Bratislava machte Jäger sofort viele Positionen gut und war in der ersten Kurve bereits Fünfter. Der GT-Youngster fuhr ein super Rennen und übergab den BMW Z4 GT3 nach 30 Minuten auf Platz fünf liegend an seinen Teamkollegen Dominik Baumann. Durch die Boxenstopp-Strategie machte die Schubert-Mannschaft in der Box zwei Positionen gut und Baumann lag nachdem alle Fahrzeuge beim Boxenstopp waren auf Position drei.

Die neun Sekunden Rückstand auf den vor ihm fahrenden Götz im Mercedes-Benz SLS AMG GT3 und den führenden Brasil-BMW holte Baumann schnell auf. Der Tiroler im BMW Z4 GT3 war zeitweise zwei Sekunden pro Runde schneller, als alle anderen Fahrzeuge auf der Strecke. Baumann überholte Götz und drei Minuten vor Rennende zog der 21-Jährige auch noch am Brasilianer Sergio Jimenez vorbei. Damit war der sensationelle Sieg für Dominik Baumann und Thomas Jäger und die Schubert Mannschaft aus Oschersleben perfekt.

„Ich wusste, dass unser BMW Z4 GT3 schnell ist und habe immer daran geglaubt, dass wir das Wochenende noch erfolgreich abschließen können. Ich freue mich riesig über meinen ersten Sieg im GT3-Rennwagen. Es war ein super Wochenende für uns und für BMW Motorsport. Da noch ein weiterer BMW auf dem Podium war, war es ein Doppelsieg für BMW. Vielen Dank an das BMW Sports Trophy Team Schubert, an BMW Motorsport und an Dominik Baumann. Alle haben einen super Job gemacht. So kann es weitergehen“, so Thomas Jäger.

Die Fahrt von 19 auf Eins und das Wochenende auf dem Slovakiaring wird so schnell keiner vergessen und weckt die Vorfreude auf die nächsten Rennen von Thomas Jäger und Dominik Baumann. Die nächsten beiden Rennen der pfeilschnellen Österreicher in der Blancpain Sprint Series finden vom 5. bis 7. September 2014 auf dem Portimao Circuit an der Algarve in Portugal statt. Der TV-Sender RTL zeigt am 6. September 2014 im Rahmen der Formel 1-Qualifying-Übertragung aus Monza ab ca. 13:20 Uhr die Highlights der Blancpain Sprint Series vom Slovakiaring und beschäftigt sich mit dem Sieg von Baumann und Jäger.