Dienstag, 10. Dezember 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VW Scirocco Cup
15.09.2013

Meisterschaft bleibt spannend – Trebing holt ersten Sieg

Der Titel im Volkswagen Scirocco R-Cup wird erst beim großen Saisonfinale am 19. Oktober auf dem Hockenheimring vergeben. Tabellenführer Kelvin van der Linde (Südafrika) kassierte beim zweiten Rennen in Oschersleben eine Durchfahrtsstrafe und landete nur auf Platz 15. Der 17-Jährige führt nach acht von neun Saisonläufen trotzdem noch mit 290 Zählern in der Gesamtwertung vor dem Dänen Kasper H. Jensen (247).

Ebenfalls noch theoretische Titelchancen hat vor dem letzten Rennen auch der Südafrikaner Jordan Lee Pepper (232). Pro Sieg gibt es 60 Punkte. Diesmal kassierte Dennis Trebing die Maximalpunktzahl beim zweiten Lauf des weltweit einzigen Erdgas-Markenpokals in der Motorsport Arena. Mit einer überzeugenden Vorstellung fuhr der US-Amerikaner von Startplatz sieben zu seinem ersten Saisonsieg. Platz zwei ging mit 2,2 Sekunden Rückstand an den Briten Ross Wylie, der damit an seinem 22. Geburtstag doppelten Grund zum Feiern hatte. Dritter wurde Samstag-Rennsieger Jensen, der dritte Titelanwärter Pepper landete auf Platz fünf.

Anzeige
Stimmen nach dem Rennen

Dennis Trebing: „Samstag der erste Podiumsplatz, jetzt der erste Sieg – das war ein tolles Wochenende für mich in Oschersleben. Ich hatte einen perfekten Start und bin gleich von Startplatz sechs auf Position zwei vorgeschossen. Nach der Safety-Car-Phase hatte ich einmal mehr Push-to-pass als Ross und haben diesen taktischen Vorteil zum Überholen genutzt. Der Knoten bei mir ist definitiv geplatzt, jetzt will ich auch in Hockenheim gewinnen.“

Kasper H. Jensen: „Das war ein ziemlich hartes, aber sehr faires Rennen. Es hätte für mich in Oschersleben nicht besser laufen können. Erst die erste Pole-Position, dann der erste Sieg und zum Abschluss nochmal mit gebrauchten Reifen auf Rang drei von Startplatz acht – viel besser geht es nicht. Für Kelvin ist das Rennen unglücklich gelaufen. Deshalb ist die Meisterschaft für mich noch möglich. Ich werde in Hockenheim alles tun, um noch einmal anzugreifen. Alles ist möglich – aber ich muss auch Glück aben.“

Jordan Lee Pepper: „Ich wäre von diesem Wochenende schon gern mit einem Podiumsplatz nach Hause gefahren. Aber mit zwei Top-5-Platzierungen in Oschersleben kann ich leben. Zumal ich noch Chancen in der Meisterschaft habe. Man hat hier gesehen, dass es wirklich erst vorbei ist, wenn das letzte Rennen um ist. Ich versuche, in Hockenheim zu gewinnen und dann werde ich sehen, was herauskommt.“

Kelvin van der Linde: „In diesem Rennen ist wirklich alles schief gelaufen. Ich wollte wegen der Meisterschaft auf Nummer sicher gehen. Dann gab es die Berührung mit Mikaela und die Durchfahrtsstrafe. Insgesamt war ich zu vorsichtig und bin zu wenig Risiko gegangen. Ich werde in Hockenheim stärker zurückkommen und will mir diesen Titel holen.“