Mittwoch, 17. April 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VLN
17.10.2013

Mario Farnbacher gibt auch nach Saisonfinale Gas

Am vergangenen Wochenende (11. bis 13. Oktober 2013) war Porsche-Pilot Mario Farnbacher zusammen mit dem HARIBO Racing-Team in der VLN unterwegs. Trotz einer schwierigen Ausgangslage konnte der 21-Jährige im HARIBO Porsche GT3 R sein fahrerisches Können in Szene setzen, ehe er seinen Boliden vorzeitig abstellen musste.

Auch nach dem Saisonfinale der ADAC GT Masters greift Mario Farnbacher hinters Steuer: Vom 11. bis 13. Oktober war der junge Lichtenauer in der VLN unterwegs und startete dort abermals für das HARIBO Racing Team. Leider war der Porsche-Pilot auf dem Nürburgring vom Pech verfolgt: Die Qualifikation verlief für Farnbacher unglücklich und ein unverschuldeter Unfall brachtezunächst das vorzeitige Aus für den 21-Jährigen.

Anzeige
Sein Team zeigte allerdings vollen Einsatz und reparierte bis zur sechsten Rennrunde Farnbachers Boliden, sodass der schnelle Fahrer noch ins Renngeschehen eingreifen konnte. Dabei zeigte der Franke eine fantastische Leistung, konnte seine Pechsträhne jedoch nicht abschütteln. 20 Minuten vor Rennende musste der Lichtenauer seinen Boliden abstellen. „Für mich war es das erste Mal mit dem Porsche GT3 R auf der Nordschleife. Ich bin auf der Nordschleife das Cup-Auto gewohnt gewesen. Das ist schon eine Umstellung“, so Farnbacher nach dem Rennen.

Vom traditionsträchtigen Nürburgring ging es für den jungen Piloten direkt zur American Le Mans Series in das US-amerikanische Atlanta.Dort wird Farnbacher vom 16. bis 19. Oktober in einem Porsche GT3 Cup des Teams NGT in der GTC-Klasse an den Start gehen. Der 21-Jährige sammelte bereits im letzten Jahr ALMS-Erfahrung: Bei seinem Debüt im "Petit Le Mans" konnte er das Rennen der GTC-Klasse gewinnen. Somit reist er mit guten Erinnerungen nach Atlanta: „Ich habe nur gute Erinnerungen an Atlanta. Letztes Jahr bei meinen Debüt gleich gewonnen. Dieses Ziel wird natürlich auch wieder angegriffen. Ich bin optimistisch für das Wochenende.“
Anzeige