Dienstag, 23. April 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VLN
25.10.2013

Christian Bracke startet im Füchschen-Porsche

Für das Saisonfinale der VLN ist Christian Bracke bestens gerüstet. Im 450 PS starken Porsche 911 GT3 Cup, der auf den Namen „Höllenfüchschen“ getauft wurde, will der Bochumer noch einmal alles geben. Dabei wird er nicht nur von Tomas Pivoda, sondern erstmals auch von dem Porsche-Profi Jaap van Lagen unterstützt. Das schnelle Trio hat in der Wertungsklasse SP7 den Sieg anvisiert.

Mit der Nordschleife haben Christian Bracke und sein Team Motopark in diesem Jahr noch eine Rechnung offen: „Im letzten Rennen mussten wir nach einer Kollision vorzeitig aufgeben“, erinnert sich Bracke. Doch der Porsche-Pilot erklärt ehrgeizig: „Unsere Performance war bis dahin sehr vielversprechend. Das Auto lief perfekt. Jetzt wollen wir den Sieg erst recht. Und im Gesamtklassement sollte ein Top-Ten-Ergebnis möglich sein.“

Anzeige
Für dieses Unterfangen hat sich das Team Motopark mit Jaap van Lagen hochkarätige Unterstützung ins Boot geholt. Der erfolgreiche Niederländer startet seit vielen Jahren erfolgreich auf Porsche-Fahrzeugen und ist daher die perfekte Ergänzung für das Vier-Stunden-Rennen in der Eifel. Dabei will sich Christian Bracke nicht nur mit einem perfekten Ergebnis in die Winterpause verabschieden, sondern außerdem schon jetzt die Weichen für das Jahr 2014 stellen: „Wir bereiten uns intensiv auf die kommende Saison vor. Da ist jeder Kilometer auf der Rennstrecke Gold wert“, sagt der 33-Jährige. „So viel sei jetzt schon verraten: Mit dem Höllenfüchschen haben wir auf der Nordschleife auch in 2014 noch einiges vor.“

Zuvor startet aber am 26. Oktober erst einmal der neunte und letzte Saisonlauf der VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring. Der Startschuss zum Rennen über die Distanz von vier Stunden fällt um 12 Uhr.
Anzeige