Montag, 10. Mai 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Le Mans Series
10.09.2013

Bachler bei den letzten beiden ELMS-Läufen

Der Porsche Mobil 1 Supercup macht jetzt zwar Pause bis Anfang November – in Abu Dhabi werden die letzten beiden Läufe gefahren – Klaus Bachler ist aber dennoch fest im Einsatz: Der Porsche-Junior bestreitet die letzten beiden Läufe zur European Le Mans Serie, geht mit einem von Proton-Competition eingesetzten Porsche 911 GT3 RSR an den Start.

Gefahren wird am Wochenende (13. und 14. September) auf dem Hungaroring in Budapest, sowie zwei Wochen später (27. und 28. September) im französischen Le Castellet. Für Bachler ist es nicht der erste Einsatz in der ELMS: Bereits im Juli war er mit Proton Competion auf dem Red Bull Ring im Einsatz, holte bei seinem Debüt mit Vater und Sohn Horst Felbermayr den sechsten Platz in der „LM“GTE-Klasse.

Anzeige
Für die jeweils über drei Stunden führenden Rennen in Ungarn und Frankreich bekommt der 22jährige neue Partner: Zum einen Porsche-Werksfahrer Nick Tandy aus England, zum anderen den Deutschen Christian Ried, gemeinsam mit seinem Bruder Michael Teameigner von Proton Competition.

Klaus Bachler: „Vorerst muss ich einmal sagen, dass ich mich sehr gefreut habe, als ich die Nachricht erhalten habe, dass ich auch die letzten beiden ELMS-Läufe bestreiten darf. Ich glaube, dass wir sehr gut aufgestellt sind – sowohl vom Team her, als auch von der Fahrer-Besetzung. Das lässt doch einiges erhoffen. Was die Strecken betrifft, kenne ich den Hungaroring aus dem Supercup, Le Castellet dagegen ist für mich absolutes Neuland. Da werde ich mich aber noch am Simulator intensiv damit beschäftigen.“