Montag, 16. September 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kerpener Kart-Challenge
31.07.2013

Paul Enders: Schnellster Fahrer in Kerpen

Am vergangenen Wochenende rollte Paul Enders beim dritten Rennen der Kerpener Kart Challenge an den Start. In der Bambini-Klasse etablierte er sich als schnellster Fahrer, wurde in den Rennen aber unfreiwillig gestoppt. Tagesrang vier stand am Sonntagabend für ihn zu Buche.

Gewohnt eng hingen die Nachwuchspiloten auf dem 1.107 Meter langen Erftlandring zusammen. Mit der Bestzeit im Freien Training unterstrich der junge Salmtaler Paul Enders seine Siegesambitionen an diesem Wochenende. So war es kein Wunder, dass der Youngster aus dem Ebert Motorsport-Team auch im Qualifying die Pole-Position erzielte.

Anzeige
Im ersten Rennen musste er jedoch etwas zurück stecken. Durch einen Stoß seiner Verfolger wurde er leicht ins Aus geschoben und sah das Ziel nur als Fünfter. Eine Position weiter nach vorne ging es im zweiten Umlauf. Als Vierter hatte er eine gute Ausgangslage für das Finale. In dem zehn Runden langen Rennen bewies Paul Kampfgeist und säumte den Zielstrich als Zweiter. Somit rutschte er in der Addition der drei Durchgänge als Tagesvierter knapp am Siegerpodium vorbei.

Trotzdem herrschte am Abend Zufriedenheit: „Eigentlich ist alles gut gelaufen. Ich konnte in zwei Rennen die schnellste Rennrunde fahren und war durchaus konkurrenzfähig. Ein Platz auf dem Podium wäre natürlich schön gewesen. Wir haben aber viel gelernt und wissen, dass wir uns beim kommenden ADAC Kart Masters Rennen nicht zu verstecken brauchen.“

Dieses findet für Paul vom 24.-25. August statt. Bis dahin wird er aber noch einige Testtage einlegen.