Sonntag, 22. September 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kerpener Kart-Challenge
31.07.2013

Dennis-Peter Scott bewies Kampfgeist

Um die Sommerpause zu überbrücken startete Dennis-Peter Scott am vergangenen Wochenende bei der Kerpener Kart Challenge auf dem Erftlandring. Trotz eines Chassisdefektes mischte der Niedersachse ganz vorne mit und beendete das Rennen als Tageszweiter.

Schon in den freien Trainings legte Dennis einen guten Start hin. Der Junior aus dem Solgat Motorsport-Team gehörte zu den Schnellsten und machte Lust auf mehr. Leider bremste ihn ein Defekt an seinem Birel-Chassis ein. „Wir mussten auf unser altes Chassis wechseln“, erklärte Dennis. Trotz Handicap gab er kräftig Gas und fuhr im Zeittraining auf den vierten Rang. Wobei da noch mehr möglich gewesen wäre: „Wir sind etwas zu spät heraus gefahren und durch Nieselregen gebremst worden.“

Anzeige
Zu den Finals war die Strecke aber wieder trocken und Dennis attackierte vom Start weg. Im ersten Durchgang fuhr er an die Spitze des Feldes und sah das Ziel als strahlender Sieger. Auch im zweiten Lauf wäre der Sieg in greifbarer Nähe gewesen, doch Dennis machte einen kleinen Fehler und wurde nur Zweiter. Das große Finale begann schon in der ersten Runde spektakulär.

Durch einen übermotivierten Kontrahenten wurde der Solgat Motorsport-Pilot ins Mittelfeld befördert und startete eine beeindruckende Aufholjagd. Beim Überqueren der Ziellinie, nach zehn Rennrunden, war er beeindruckender Dritter und belegte damit Platz zwei in der Tageswertung.

„Das war ein schönes Wochenende und die Rennen haben großen Spaß gemacht. Wir sind hier ohne Druck angetreten und konnte wichtige Erkenntnisse für die noch ausstehenden Rennen sammeln“, Dennis am Abend.

Schon in wenigen Tagen geht das Renngeschehen weiter. In der Stefan Bellof-Arena findet am kommenden Wochenende der vierte Wertungslauf des DMV Kart Championship statt.