Montag, 21. Juni 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartsport Allgemein
14.01.2013

Hart umkämpfte Meisterschaft bei den Historischen

Wie im Vorjahr wurde die diesjährige KKCD-Meisterschaft erst im Abschlusslauf beim Silberpokal im badischen Urloffen entschieden. Nachdem er im Gegensatz zum Vorjahr weitgehend ohne Defekte durchfahren konnte, machte der Sulzbacher Thomas Reim in Urloffen alles klar. Mit zwei cleveren Läufen ließ er nichts mehr anbrennen und verwies „Magic Mampi“  Manfred Olpen auf den zweiten Platz der Gleichmäßigkeitswertung zur KKCD-Meisterschaft.

Wie wichtig dabei das konstante Punkte sammeln ist, mussten Vorjahresmeister Gernot Stöcker und Siegfried Suthau erleben, die hoffnungsvoll nach Urloffen gereist waren, aber dem Defektteufel Tribut zollen mussten und in diesem Jahr auf Rang drei (Gernot  Stöcker ) und vier (Siegfried  Suthau) fuhren.

Anzeige
Wie im Vorjahr auf Platz fünf kam Ralph Peter Stotz vor Andreas Kohler und Kerstin Kempter, die nebenbei auch die bestplatzierte Frau war. Wie spannend es zuging zeigt auch, dass vor dem letzten Wertungslauf noch vier Fahrer für den Gesamtsieg in Frage kamen. In der Meisterschaft gewertet wurden 21 Fahrer/innen, etwas weniger als 2011 was auf die Einführung eines Kartpasses, der den historischen Fahrzeugstand dokumentiert, zurückzuführen ist.

Die Meisterschaft bestand aus fünf Läufen mit jeweils zwei Durchgängen: Liedolsheim, Dahlem, Kerpen, Ampfing und Urloffen. Die Meisterehrung erfolgt im Rahmen der Jahreshauptversammlung des KCD 90 am kommenden Freitag in Obertshausen-Hausen.