Donnerstag, 28. Oktober 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
GP2
01.07.2013

Daniel Abt hat sein erstes GP2-Heimspiel im Blick

Das kommende Wochenende hat für Daniel Abt eine ganz besondere Bedeutung: Zum ersten Mal bestreitet der einzige Deutsche mit seiner Nachwuchsklasse GP2 ein Rennen vor heimischem Publikum. Dabei kann sich Abt am Nürburgring auf volle Tribünen, große Unterstützung und vertrautes Terrain freuen.

„Ich freue mich riesig darauf. Es ist das erste Mal, dass ich mit der GP2 in Deutschland starte“, sagt Daniel Abt. „Und dann noch als einziger Deutscher und auf so einer traditionsreichen Rennstrecke wie dem Nürburgring – von mir aus könnte es morgen schon losgehen.“ Neben den Erinnerungen stimmen auch Ergebnisse aus der Vergangenheit optimistisch: Zahlreiche Siege und Podiumsplatzierungen auf der erklärten Lieblingsstrecke von Daniel Abt machen Mut.

Anzeige
Mut und ein optimistischer Blick nach vorn sind nach einem verkorksten Rennwochenende in Silverstone mehr als willkommen. Denn das Comeback der GP2 im Heimatland des Motorsports nach einer einmonatigen Sommerpause wurde für Abt zu einer Nullnummer. Im Hauptrennen am Samstag zeigte der Allgäuer einmal mehr seine starke Rennperformance, machte zehn Positionen gut und wurde 15. Im kürzeren Sprint am Sonntagvormittag war das Rennen dann bereits nach wenigen Runden mit einem abgestorbenen Motor beendet.

„Wir hatten uns eigentlich vorgenommen, aus der Sommerpause gestärkt in die nächsten Rennen zu gehen. Aber uns werfen immer noch zu viele Dinge zurück“, sagt Daniel Abt. „Das Rennen in Silverstone sollte für mein Team und mich so etwas wie ein Neustart in die Saison sein – jetzt hoffe ich, dass wir diesen Neustart in einer Woche am Nürburgring nachholen können.“

Beide Rennen in der Eifel werden von dem Pay-TV-Sender Sky um 15:35 Uhr am Samstag und 10:30 Uhr am Sonntag live übertragen.