Dienstag, 19. Oktober 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel Renault 2.0 EM
30.04.2013

Verregneter Saisonstart in Spanien

Am vergangenen Wochenende (27.-28. April) standen die ersten beiden Saisonläufe des Formel Renault 2.0 Eurocup auf dem Programm des Interwetten.com Racing Teams. Die Wetterverhältnisse über dem Motorland in Aragon waren für spanische Verhältnisse allerdings noch extrem winterlich. Anhaltender Regen sorgte für Streckenbedingungen die auch erfahrenen Fahrern zu schaffen machten.

Auch dem von der Deutsche Post Speed Academy geförderten Stefan Wackerbauer. Der 17-jährige Deutsche absolvierte bereits eine sehr gute Saison im Eurocup, hatte an diesem Wochenende jedoch mehrmals Pech. Im ersten Qualifying war er als Fünfter auf einem guten Weg sich eine vordere Startposition zu erkämpfen.

Anzeige
Als die Strecke zum Ende hin schneller wurde lief er jedoch auf langsamere Fahrer auf und konnte so seine Rundenzeiten nicht entscheidend verbessern. Als 15. gestartet kam er im 37 Teilnehmer stark besetztem Feld als guter 13 ins Ziel. Im zweiten Qualifying erwischte das Team einen Satz Regenreifen mit dem Stefan überhaupt nicht zurecht kam. Mehr als Rang 18 war damit im zweiten Rennen nicht zu holen zumal die Sicht durch den Regen und die dadurch erzeugte Gischt so beeinträchtigt war das an Überholen nicht zu denken war.

„Wir und Stefan wissen, dass unter anderen Bedingungen weit mehr drin gewesen wäre und wir sind überzeugt, dass wir dies im Laufe der Saison auch unter Beweis stellen können", ist sich Teamchef Michael Schneider sicher. Neben Wackerbauer gingen auch Konstantin Tereshchenko aus Russland und der Mexikaner Alejandro Abogado für den österreichischen Rennstall an den Start. Die beiden Piloten werden vorwiegend im Formel Renault 2.0 ALPS fahren und nutzen die Möglichkeit, im Eurocup wertvolle Erfahrung zu sammeln. Dies ist ihnen unter diesen schwierigen Witterungsbedingungen gut gelungen: „Für die beiden war es zudem doppelt schwer da sie die Strecke nicht kannten und im Regen stellenweise fast blind fahren mussten“, erklärt Michael Schneider.

Am 12. Mai wird der zweite Lauf des Formel Renault 2.0 ALPS im italienischen Imola ausgetragen. Das Interwetten.com Racing Team wird dort mit Konstantin Tereshchenko, Alejandro Abogado und Francisco Mora vertreten sein.