Montag, 6. Februar 2023
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
WAKC
03.04.2012

Robin Falkenbach am Sieg vorbei geschrammt

Die Wintervorbereitungen haben sich für Robin Falkenbach ausgezahlt. Beim ersten Saisonrennen des Westdeutschen ADAC Kart Cup in Kerpen raste er der Bambini-Konkurrenz davon und konnte nur durch einen übermotivierten Kontrahenten gestoppt werden. Am Ende wurde er toller Gesamtzweiter.

Nach einer langen Testphase wurde es am vergangenen Wochenende wieder ernst für das Troisdorfer Nachwuchstalent Robin Falkenbach. 16 Bambini-Piloten waren zum Saisonstart des WAKC ins Erftland gereist und sorgten für starke Konkurrenz. Doch schon im Zeittraining unterstrich der amtierende Vizechampion seine Siegesambitionen und fuhr mit fast fünf Zehntelsekunden Vorsprung die Führung heraus. „Ein perfekter Auftakt“, strahlte der Schützling aus dem Team Schwabe Motorsport.

Anzeige
Im ersten Rennen setzte er seine tolle Vorstellung weiter fort. Vom Start weg bestimmte der Youngster das Tempo an der Spitze und enteilte dem Feld mit mehren Bestzeiten. Nach zehn Rennrunden wurde er als Erster abgewinkt und kassierte damit die ersten 20 Meisterschaftspunkte des Jahres. „Das war gut! Mein Kart lief perfekt und ich konnte durchweg schnelle Zeiten fahren, dass ich am Ende so souverän gewinne, hätte ich jedoch nicht gedacht“, analysiert Robin sein Rennen.

Der zweite Durchgang am späten Nachmittag begann ähnlich. Robin gewann erneut den Start, doch diesmal ließen sich seine Verfolger nicht so einfach abschütteln. Zu Rennmitte kam es dann zu einem folgenschweren Vorfall. Robin geriet mit dem Zweitplatzierten aneiander und fiel bis ins Mittelfeld zurück. Wieder auf der Strecke startete er in den verbleibenden Runden eine viel beachtete Aufholjagd und sicherte sich als Achter noch Rang zwei in der Tageswertung.

„Abgesehen von dem Ausrutscher im zweiten Lauf, können wir sehr zufrieden sein. Unser Schwabe Motorsport Material ist konkurrenzfähig und ich freue mich nun auf die weiteren Rennen. Ein großer Dank gilt der KSG Grevenbroich, die uns an diesem Wochenende unterstützt hat“, Robin weiter.

Schon in einer Woche geht für den Nachwuchspiloten das Renngeschehen weiter. Erneut auf dem Erftlandring in Kerpen startet er beim ersten Saisonrennen des DMV Kart Championship.
Anzeige