Donnerstag, 29. Oktober 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Porsche Carrera Cup
22.10.2012

Ein Wechselbad der Gefühle beim Team tolimit

Die letzten beiden Läufe des Porsche Carrera Cup Deutschlands verlangten dem ’Team Deutsche Post by tolimit‘ nervlich noch einmal alles ab. Nach einem sehr guten Qualifying und zwei Bestzeiten für Sean Edwards, zwei dritten Startplätzen für René Rast und zwei achten Plätzen für Klaus Bachler startete die Lohner Mannschaft hoch motiviert in das erste Rennen.

Das Samstagsrennen war von der ersten Runde an durch Hochspannung geprägt. Zu Anfang kam es zu einem unverschuldeten Dreher bei René Rast, der dadurch weit nach hinten viel. Zur Freude seines Teamkollegen Sean Edwards, für den damit der Fahrertitel in greifbare Nähe rückte. Wie vom Pech verfolgt, platze dem Briten wenig später der linke Hinterreifen, wodurch er gezwungen war die Box anzufahren.

Anzeige
René Rast kämpfte sich nach seinem Dreher noch auf Platz sieben und sicherte sich somit den Fahrermeistertitel. Klaus zeigte an dem Finalwochenende sein ganzes Können und fuhr sich in beiden Rennen auf den vierten Platz. Sonntag startete der Polesetter, Sean Edwards, wegen eines Fehlverhaltens im ersten Rennen von Platz zehn, René Rast somit von Platz zwei und Klaus Bachler von Platz sieben. Nach einem Dreher muss der Fahrermeister 2012 sein Rennen verfrüht beenden. Der Porsche-Junior fährt souverän bis auf Platz vier vor und verpasst nur knapp das Podium. Sein Teamkollege Sean Edwards fährt direkt hinter ihm durchs Ziel und wird fünfter. Abschließend wird Klaus Bachler Achter in der Fahrermeisterschaft und Sean Vize-Meister.

René Rast: „Es ist kaum in Worte zu fassen. Wie schon beim Saisonstart hatte Sean einen Reifenschaden und davon habe ich am Samstag profitiert. Ich hätte mir den Ausgang des Finales nicht so gewünscht, aber der Titelgewinn ist natürlich grandios! Ich bin stolz auf die tolle Leistung des Teams und auf meine. Jetzt haben wir einen ordentlichen Grund zum Feiern!“

Paul Schlotmann: „Eine hervorragende Saison ist nun zu Ende! Das Wochenende war sehr durchwachsen. Höhen und Tiefen für uns alle. Sehr nervenaufreibend. Aber wir haben es geschafft. Klaus hat einen sensationellen Job gemacht und ist zwei tolle Rennen gefahren. René ist Fahrermeister, Sean Vize-Meister und wir sind das beste Team. Mehr geht nicht – Danke! Ich bin stolz auf meine Mannschaft!“

Der Nachrichtensender N24 strahlt montags nach dem Rennwochenende, um 18.30 Uhr, ein 30-minütiges Porsche Carrera Cup Magazin mit Berichten über die Rennserie, die Teilnehmer, Highlights und Geschichten rund um die Menschen im Carrera Cup aus.