Montag, 27. Januar 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
OAKC
25.04.2012

Siegreicher Saisonstart für Meier-Motorsport

Einen perfekten Start in die Meisterschaft der OAKC legte am vergangenen Wochenende das Team von Meier-Motorsport hin.

In der Klasse der X30 Junioren wurden die ersten zwei Startreihen von den Meier-Motorsport Fahrern belegt. Maurizio Iuzzolini fuhr die Pole-Position ein, der amtierende Meister Dennis Strietzel konnte die zweite Zeit für sich verbuchen, der Vastorfer Denni Graf fuhr als Neueinsteiger auf den dritten Startplatz. Im ersten Rennen drehte sich nur die Reihenfolge. Dennis Strietzel fuhr als Sieger ins Ziel, Maurizio Iuzzolini wurde Zweiter und Denni Graf konnte seinen dritten Platz behaupten. Diese Reihenfolge blieb auch im zweiten Rennen Bestand und somit konnten alle drei Fahrer vom Team Meier-Motorsport in der Klasse der X30 Junioren einen Podestplatz einfahren.

Anzeige
Auch bei den X30 Senioren sah das Bild sehr positiv aus. Atan Karsunke fuhr hier auf die vierte Position, Manuela Goetzke konnte sich die fünfte Startposition sichern. Die weite Anfahrt aus dem norddeutschen Hamburg und Quickborn hatte sich für beide gelohnt. Atan konnte mit einem vierten und einem dritten Platz in der Tageswertung auch den dritten Podestplatz erreichen. Manuela hatte Pech im ersten Rennen und musste einen Ausfall verbuchen, mit einem zweiten Platz im zweiten Rennen erhielt sie damit aber den vierten Platz in der Tageswertung.

Der Söhldener Schüler Yannick Stitz wurde nach Platz drei im Zeittraining, dann Zweiter im ersten Rennen und konnte im zweiten Rennen den Sieg einfahren. Damit ergab sich auch der Gesamtsieg in der Tageswertung.

Auch die Bambini-Gazelle Piloten wollten hinter den Teamkollegen nicht zurückstehen. Hier fuhren Marc Elter (1.), Hugo Sasse (2.) und Tom Nehring (3.) in die ersten Startreihen. Marc Elter konnte das erste Rennen gewinnen, Tom Nehring fuhr im zweiten Rennen als Sieger durchs Ziel. Damit kamen Tom Nehring in der Tageswertung auf Platz zwei, Marc Elter auf Platz drei und Neueinsteiger Hugo Sasse auf Platz fünf.

Paul Herbst ist in dieser Saison von Bambini-Gazelle auf Bambini-Waterswift umgestiegen. Ein sechster Platz im Zeittraining bot eine gute Ausgangsposition für die zwei Wertungsläufe. Mit Platz sechs und Platz fünf gab es in der Endabrechnung einen fünften Platz für die Tageswertung und wichtige Punkte für die Meisterschaft.

Nach diesem hervorragendem Teamerfolg blicken alles Fahrer schon mit Vorfreude auf den nächsten Durchgang, der im tschechischem Cheb ausgetragen wird.