Montag, 27. Januar 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
OAKC
27.06.2012

Sieg und Platzierungen für die Fahrer vom Team Meier-Motorsport

Am Schluss der Gemeinschaftsveranstaltung des OAKC und SAKC in Wackersdorf konnten die Fahrer vom Team Meier-Motorsport auf ein erfolgreiches Wochenende zurückblicken.

Bei den Bambini-Gazelle konnte Hugo Sasse an seine hervorragenden Leistungen von vorherigen Wochenende anknüpfen und stellte sein Parolin-Kart auf die Pole-Position.Tom Nehring wurde Sritter im Zeittraining, Marc Elter Vierter und Neueinsteiger Sebastian Koch konnte die fünftschnellste Zeit fahren.

Das erste Rennen konnte Tom Nehring gewinnen, Marc Elter wurde Dritter, Hugo Sasse nach einem Startunfall noch Vierter und Sebastian Koch konnte seinen fünften Platz behaupten. Im zweiten Rennen siegte diesmal Hugo Sasse, Tom wurde Zweiter, Marc Elter erneut Dritter und Sebastian Sechstrt. Das ergab das erfreuliche Tagesergebnis mit Rang eins für Tom Nehring, Platz zwei für Hugo Sasse, Platz drei für Marc Elter und Platz vier für Sebastian Koch.

Anzeige
Paul Herbst ging bei den Bambini-Waterswift an den Start. Der Eislebener Parolin Pilot konnte im Zeittraining die schstschnellste Zeit fahren. Im zweiten Rennen konnte Paul sich ein paar Plätze verbessern und auf Platz vier vorfahren. Im zweiten Rennen war er allerdings in einen rennunfall verwickelt und konnte nur noch als vorletzter ins Ziel fahren. Das ergab in der Tageswertung Platz sechs.

In der Klasse der X30 Junioren ging es für Maurizio Iuzzolini darum seine vordere Platzierung in der Meisterschaft zu festigen. Mit Platz eins im Zeittraining war der erste Schritt getan. Teamkollege Massimo Lo Bianco konnte die zweitschnellste Zeit einfahren. Im ersten Rennen blieb diese Reihenfolge mit Sieg für Maurizio und zweiten Platz für Massimo. Im zweiten Rennen viel Maurizio wegen einer defekten Membrane aus und Massimo konnte den Sieg für sich verbuchen. Auch hier ergab das Tagesergebnis Platz eins (Massimo) und Platz zwei (Maurizio).

Bei den X30 hat sich die weite Anreise für Atan Karsunke gelohnt. Platz drei im Zeittraining und zwei zweite Plätze in den Rennen ergab auch Platz 2 in der Tageswertung. Yannick Stitz konnte nach Platz drei im ersten Rennen und einem Ausfall im zweiten Rennen den dritten Platz in der Tageswertung belegen.

Mit diesen guten Vorzeichen geht es schon nächstes Wochenende nach Oschersleben in den 4.Durchgang zur OAKC-Meisterschaft.