Freitag, 21. Februar 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Mini Trophy
15.06.2012

Top-Ten Wochenende für Piro Sports

Auf dem Sachsenring startete die Mini Trophy am vergangenen Wochenende in sein drittes Saisonrennen. Am Start waren auch die Piro Sports Piloten André Fleischmann und Martin Heidrich, die sich in den Rennen durchaus wacker schlugen.

Mit dem 3.645 Meter langen Sachsenring wartete auf das Duo eine schwierige Aufgabe in dem 16 Mann starken Feld der Mini Trophy. Fleischmann und Heidrich ließen sich durch die anspruchsvolle Rennstrecke in Hohenstein-Ernstthal jedoch nicht aus ihrem Rhythmus bringen und starteten mit Rang neun und elf im Zeittraining gelungen in das Renngeschehen.

Im ersten Rennen am Samstagnachmittag kämpften jedoch Beide mit dem Setup ihres Mini John Cooper Works. Während sich André vor einer beeindruckenden ADAC Masters Weekend Kulisse im Mittelfeld etablierte und sich bis zum Fallen der Zielflagge auf Rang sieben verbesserte, büßte Martin einen Platz ein. Zum zweiten Rennen am Sonntag passte Heidrich jedoch sein Setup an und kam bestens in Fahrt. Mit schnellen Zeiten kämpfte er sich in die Top-Ten und wurde als Neunter, einen Platz hinter seinem Teamkollegen Fleischmann, abgewinkt.

Anzeige
Teamchef Dennis Stoffel war am Abend zufrieden, auch wenn in Sachsen nicht alles optimal lief: „André kam am gesamten Wochenende auf seiner Heimstrecke nicht in den Rhythmus der letzten Wochen. Dafür hat er mit den Plätzen sieben und acht aber das Beste herausgeholt. Auch Martin hat eine gute Vorstellung abgeliefert, nach dem verfehlten Setup im ersten Rennen, hat er im zweiten Durchgang deutlich zugelegt.“

Im Gesamtklassement liegen Fleischmann und Heidrich punktgleich auf den Rängen neun und zehn. In acht Wochen reist der Mini Tross zum nächsten Rennen auf dem Red Bull Ring in der Nähe von Salzburg.