Montag, 17. Februar 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formelsport Allgemein
26.07.2012

Mücke Motorsport-Piloten im Formel 3-EM-Einsatz

Bevor das Team Mücke Motorsport aus Berlin vom 17. bis 19. August auf dem Nürburgring in die zweite Saisonhälfte der Formel-3-Euroserie startet, gibt es bereits am Freitag und Samstag (27./28. Juli) einen Einsatz in der FIA Formel-3-Europameisterschaft. Im Rahmenprogramm des 24-Stunden-Rennens von Spa-Francorchamps steht auf der berühmten Rennstrecke in Belgien die sechste EM-Station mit den Rennen elf und zwölf gemeinsam mit der britischen Formel-3-Meisterschaft auf dem Programm.

In der EM-Gesamtwertung sind die beiden Piloten des Rennstalls aus der deutschen Hauptstadt gut platziert. Der Schwede Felix Rosenqvist ist Fünfter mit nur vier Zählern Vorsprung auf seinen Teamkollegen Pascal Wehrlein (Worndorf/beide Dallara Mercedes), der von der ADAC Stiftung Sport und der Deutsche Post Speed Academy gefördert wird.

Anzeige
„Die auch als Ardennen-Achterbahn bekannte Piste in Spa ist sehr anspruchsvoll, eine Mut-Strecke und mit Sicherheit eine Herausforderung für unsere beiden Fahrer. Doch in der bisherigen Saison haben Felix und Pascal eine gute Rolle gespielt und sind in der Lage, vorn weiter mit anzugreifen“, sagt Teamchef Peter Mücke.

„Auch wenn beide ihre Rennpremiere in Spa absolvieren, werden sie versuchen, Plätze auf dem Podest einzufahren. Das Zeug dazu haben beide genauso wie unsere beiden Formel-3-Autos.“ Das will das Team Mücke Motorsport nicht nur in Belgien unter Beweis stellen, sondern auch in der zweiten Saisonhälfte der Formel-3-Euroserie. „Die Meisterschaft ist weiter offen. Wir werden in den ausstehenden Rennen noch so einiges von unseren beiden Fahrern sehen“, ist Peter Mücke überzeugt.