Montag, 1. Juni 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel Renault 3.5
12.09.2012

Nächster Schritt: Daniel Abt startet in der Worldseries

Von wegen Winterpause: Nur eine Woche nach dem packenden Finale der GP3-Serie, in dem Daniel Abt die Vizemeisterschaft eroberte, startet der Youngster am kommenden Wochenende ins nächste motorsportliche Abenteuer: Der Kemptener bestreitet die letzten drei Saisonrennen der Formel Renault 3.5 Series, die als eines der heißesten Sprungbretter in die Formel 1 gilt.

Erster Auftritt ist am Samstag und Sonntag in Budapest, danach folgen bis Ende Oktober noch Gastspiele in Le Castellet und Barcelona. „Die Chance, drei Rennen in dieser Serie zu bestreiten, hat sich spontan ergeben und ich habe sofort angenommen“, sagt Daniel Abt, der für das in der Meisterschaft führende Team „Tech 1 Racing“ an der Seite des Franzosen Jules Bianchi an den Start gehen wird. „Für mich ist es eine tolle Möglichkeit, weitere Erfahrungen zu sammeln, bevor wir uns im Winter entscheiden, wohin der Weg in der Saison 2013 geht.“

Anzeige
Auf Abt warten in Ungarn gleich mehrere neue Herausforderungen: Mit 530 PS ist der Formel Renault das leistungsstärkste Fahrzeug, mit dem der Allgäuer bisher gefahren ist. Außerdem wird er in Budapest zum ersten Mal in seiner Karriere einen Boxenstopp mit Reifenwechsel absolvieren. Auch das aus der Formel 1 bekannte DRS, bei dem der Heckflügel für eine gewisse Zeit flacher gestellt werden kann, um Überholmanöver zu ermöglichen, ist neu für ihn. Auf dem Programm stehen Samstag und Sonntag jeweils ein Qualifying und ein Rennen.

„Das wird eine spannende Sache und eine große Herausforderung“, freut sich Daniel Abt, der sich mit Zielen noch zurückhält. „Aber wenn man für das derzeit beste Team in der Meisterschaft startet, möchte man natürlich auch entsprechende Leistung bringen. Ich werde mein Bestes geben, um Jules und die Mannschaft zu unterstützen.“