Mittwoch, 6. Juli 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
FIA GT3 EM
21.09.2012

Titelentscheidung im Finale der FIA GT3-EM am Ring

Mit großer Spannung wird das Finale der FIA GT3-Europameisterschaft auf dem Nürburgring erwartet. Das Motorsportteam von Heico Gravity Charouz hat die Chance, am kommenden Wochenende zwei Titel zu holen. In der Teamwertung liegt die Mannschaft mit nur neun Punkten Abstand hinter dem Führenden AF Corse auf Platz zwei und die beiden jungen Piloten Dominik Baumann und Maximilian Buhk führen die Fahrerwertung mit jeweils 164 Punkten komfortabel an.

Bereits 2011 konnte sich Heico Motorsport in seinem GT3-Debütjahr den Sieg in der Teamwertung holen. Ebenso wie in diesem Jahr lag das Team 2011 vor dem Finale auf Position zwei.

Anzeige
Für die Veranstaltung auf dem Nürburgring versprechen sich Team und Fahrer sehr viel, da die Strecke gut zum Mercedes-Benz SLS AMG GT3 passt. Am vergangenen Wochenende erst konnte Maximilian Buhk auf dem Nürburgring beim ADAC GT Masters auf seinem SLS in beiden Rennen mit jeweils Platz fünf beeindrucken. Die beiden Piloten Mika Vähämäki und Max Nilsson teilen sich den zweiten Flügeltürer des Teams und können ebenfalls auf eine bisher erfolgreiche Saison mit mehreren Podiumsplätzen zurückblicken. Beide belegen momentan mit jeweils 92 Punkten Rang sechs in der Gesamtwertung und möchten versuchen, noch einmal so viele Punkte wie möglich aufs Konto zu packen.

Die FIA GT3-Europameisterschaft findet zusammen mit der FIA GT1-Weltmeisterschaft statt. Die Fahrzeuge der beiden Serien werden zeitgleich die freien Trainings, Qualifyings und Rennen absolvieren, die Punktevergabe bei der GT3 und GT1wird aber getrennt vorgenommen.
Anzeige