Montag, 17. Mai 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VW Scirocco Cup
09.08.2011

Aufregendes Rennen in der Eifel

Nach einer einmonatigen Sommerpause geht es im Volkswagen Scirocco R-Cup wieder heiß her. Auf dem traditionsreichen Nürburgring startete der umweltfreundlichste Markenpokal der Welt in die zweite Jahreshälfte und Moritz Oestreich erlebte ein turbulentes Rennen.

Die 3.100 Meter der Nürburgring Kurzanbindung waren Moritz aus seiner Zeit im Langstreckenpokal bestens vertraut. „Die Strecke kenne ich sehr gut, hier habe ich meine ersten Erfahrungen im Tourenwagen gesammelt und hoffe auf ein erfolgreiches Rennwochenende. Ich muss nur aufpassen, dass ich nicht auf die Nordschleiße abbiege“, scherzte der Youngster im Vorhinein.

Anzeige
Sein Vertrauen zu dem Kurs bestätigte er direkt im Zeittraining. Mit einer  Zeit von 1.43,171 Minuten war er Sechstschnellster und stand damit in der dritten Startreihe des Rennens. Vor DTM-Kulisse gab Moritz im Rennen richtig Gas. Auf abtrocknender Strecke verteidigte er seine Position und lag in Schlagdistanz zum Fünften. Beim Versuch diesen zu überholen kam es jedoch zu einer kleinen Kollision und der junge Hesse musste durch das Kiesbett räubern. Einen weiteren Rückschlag gab es nur eine Runde später. Moritz wurde in der Mercedes-Arena rausgeschoben und rutschte auf Position neun ab.  Bis zum Fallen der Zielflagge holte er aber noch zwei Positionen auf und verteidigte mit Gesamtrang sieben, seine Führung in der Junior-Wertung.

„Das war kein einfaches Rennen für mich“, Moritz im Ziel. „Am Ende kann ich aber mit Rang sieben zufrieden sein und bin glücklich meine Gesamtführung in der Junior-Wertung verteidigt zu haben. Nun freue ich mich auf das nächsten Rennen Anfang September in Brands Hatch.“