Dienstag, 12. November 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VLN
26.05.2011

Christer Jöns freut sich auf die VLN

„Wenn ich an die VLN denke, bekomme ich immer noch eine Gänsehaut“, schwärmt Christer Jöns. Nicht ganz zu Unrecht, denn immerhin wurde der in Ingelheim lebende Sportler 2009 nicht nur Sieger in der Junior Trophy, sondern gleich Gesamtchampion der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring. Im vergangenen Jahr fuhr er nur die halbe VLN-Saison mit und belegte Rang 5 beim 24h-Rennen. „Einige Male war ich mit dem Audi R8 LMS auf dem Nürburgring unterwegs – und nun komme ich mit meinem Lieblingsfahrzeug auf meine Hausstrecke zurück“, so Christer Jöns.

Am kommenden Wochenende steuert er zusammen mit Christian Abt und Luca Ludwig im 4-Stunden-Rennen einen Audi R8 LMS durch die „Grüne Hölle“ – und auf dieses Gastspiel freut sich der derzeit in den ADAC GT Masters führende Pilot auf jeden Fall: „Mit meinem GT Masters Teamchef Christian Abt als Partner auf die Strecke gehen zu können, ist definitiv etwas Besonderes für mich“, erklärt der 23-jährige Rheinhesse.
 
Christian Abt ist zweifacher Gesamtsieger der DTM und einer der Arrivierten im Motorsport, Ludwig und Jöns sind zwei der vier „Young Guns“, für deren sportliche Entwicklung ABT Sportsline Teamchef Christian Abt verantwortlich zeichnet. „Von Christian kann ich noch viel lernen, er hat 80 DTM Rennen, einen Gesamtsieg bei den ADAC GT Masters und noch einiges mehr an Rennsporterfahrung im Kreuz. Aber noch wichtiger ist, dass ich hier in meinem Wohnzimmer eine tadellose Leistung abliefere“, sagt Jöns und stellt fest: „Wir drei sind Teamplayer mit absolutem Siegeswillen.“ So werden die Herren der Ringe motiviert an den Start gehen und versuchen, das 4-Stunden-Rennen erfolgreich zu absolvieren. Das Gänsehaut-Feeling ist bei Christer Jöns jedenfalls schon da: „Es wartet ein harter Job auf Luca, Christian und mich, aber wer sagt, dass man bei der Arbeit keinen Spaß haben darf?“